Gary Peacock | Aktuelle News und Rezensionen

Rezensionen von Gary Peacock

Keith Jarrett, Gary Peacock & Jack DeJohnette – Yesterdays
“Days I knew as happy sweet / Sequestered days / Olden days / Golden days…”, so textete Otto Harbach 1933 zu einer Melodie von Jerome Kern. Der so entstandene Song “Yesterdays” zählt nicht erst seit gestern zu den klassischen Jazzstandards. Nun lieferte er dem neuen Trio-Album von Keith Jarrett, Gary Peacock und Jack DeJohnette seinen Titel. “Goldene Tage” hatte das Trio 2001 reichlich gehabt. Wo immer es auftrat, spielte es inspiriert und begeisterte das Publikum. “Yesterdays” ist nun bereits das vierte Live-Album, das bei den 2001 gemachten Tourneen des Trios mitgeschnitten wurde. Die anderen waren: “The Out-Of-Towners”, “Always Let Me Go” und “My Foolish Heart”. Chronologisch gehört “Yesterdays” an die Seite des Albums “Always Let Me Go”, das ebenfalls im April jenes Jahres in Tokio aufgenommen wurde und dessen sondierende Ernsthaftigkeit hier durch einen leichten und oftmals fast schon verspielten Touch aufgewogen wird, der allerdings nicht weniger kreative Musik hervorbrachte. Während das Trio auf “Always Let Me Go” freie Improvisationen ohne Netz und doppelten Boden bot, konzentriert es sich auf “Yesterdays” wieder ganz auf sein Standards-Programm. “Wir wissen, wie musikalisch diese Songs sind…”, erzählte Keith Jarrett kürzlich der Los Angeles Times. “Jazzmusiker müssen nicht immer Türen aus den Angeln heben: Musik gibt es auch in geschlossenen Räumen.”
vor 13 Jahren
Gary Peacock