Jack DeJohnette | Musik | Invisible Nature

Invisible Nature 0044001637621
Invisible Nature
VÖ: 19. Februar 2002
Jack DeJohnette

Hier bestellen

Streamen und Downloaden

Produktinformation

Die Aufnahmen für dieses aufregende Album wurden im November 2000 live bei den Jazzfestivals in Berlin und Tampere/Finnland mitgeschnitten. Es ist nach 20 Jahren die erste Duo-Einspielung des britischen Saxophonisten mit dem amerikanischen Schlagzeuger.

Jack DeJohnette und John Surman sind zwei der innovativsten Musiker des zeitgenössischen Jazz. DeJohnette, der u.a. Mitglied des derzeit wohl populärsten Jazzensembles der Welt ist (gemeint ist natürlich das Trio Jarrett/Peacock/DeJohnette, auch bekannt als Keith Jarretts Standards Trio) war schon an über 50 ECM-Einspielungen beteiligt. Surmans Diskographie umfaßt rund 30 ECM-Alben, von denen 14 unter seinem Namen erschienen. Seit den 60er Jahren gehen die beiden Protagonisten von “Invisible Nature” immer wieder als Sieger aus den Umfragen nach den besten Jazzinstrumentalisten hervor.

Obwohl Jack und John im Laufe der Jahrzehnte bei diversen Projekten miteinander gespielt haben, traten sie erst vorletztes Jahr wieder als Duo in Erscheinung, um zu dokumentieren, wie sehr sie sich seit ihrer ersten Duo-Aufnahme “The Amazing Adventures Of Simon Simon” weiterentwickelt haben. Nun erscheinen bei ECM gleich zwei Alben, auf denen die Fortschritte nachvollzogen werden können: Zunächst das Live-Album “Invisible Nature” und in Kürze noch ein Studioalbum, auf dem sich zu dem Duo das London Brass Ensemble gesellt. Für 2002 plant das Duo außerdem Tourneen durch Europa und die USA.

Jack deJohnette und John Surman sind seit 1968 miteinander befreundet. Sie lernten sich kennen, als der amerikanische Schlagzeuger mit dem Bill Evans Trio in London gastierte und der britische Saxophonist die Gelegenheit zu einer gemeinsamen Jamsession wahrnahm. Danach besuchte Surman DeJohnette in Woodstock, wo sie musikalische Ideen austauschten, die dann später auf “The Amazing Adventures Of Simon Simon” ausformuliert wurden. Für ECM spielten sie darüberhinaus noch ein Album mit dem Gitarristen Mick Goodrick und dem Bassisten Eddie Gomez ein: “In Pa(s)sing” (ECM 1139).

Wie hervorragend Surman und DeJohnette miteinander harmonieren, erkennt man nicht zuletzt daran, daß selbst die völlig frei improvisierten Stücke der beiden so klingen, als wären sie vorher auskomponiert worden. Von den auf “Invisible Nature” zu hörenden Titeln basiert lediglich Jacks Piano-Ballade, mit der das Album endet, auf vorab arrangierten harmonischen Strukturen. Der Rest der Musik entstand ad hoc und beweist den Phantasiereichtum sowie die stilistische Vielseitigkeit der beiden Musiker: Da gibt es u.a. das beinahe schon an Ambient Music erinnernde “Mysterium”, mit dem das Album beginnt, den freien Blues “Outback Spirits” und die indischen Klangfarben von “Ganges Groove”. Die Improvisationslust von Surman und DeJohnette scheint wirklich keine Grenzen zu kennen.

Durch den – allerdings stets diskreten – Einsatz elektronischer Gerätschaften klingt das Duo oft wie eine größere Band. DeJohnettes elektronische Drum- und Percussion-Pads erlauben ihm hier und da eine Baßlinie zu spielen sowie die Sounds von Congas, Tablas oder Pauken zu simulieren. Surmans Synthesizer wiederum steuert einige atmosphärische Klänge bei.

Musiker: John Surman – soprano & baritone saxophones, bass clarinet & synthesizer / Jack DeJohnette – drums, electronic percussion & piano
Veröffentlichung
2/19/2002
Format
CD
Label
ECM Records
Bestellnummer
00044001637629

Weitere Musik von Jack DeJohnette