Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie alle News zu Dianne Reeves.

OK
Termine
Dianne Reeves, Konzert
11.09.2017 Braunschweig, Kultur im Zelt
Konzert

weitere Highlights
04.10.2017 Lörrach, Burghof
Konzert

05.10.2017 Essen, Alfried Krupp Saal
Dianne Reeves
Tickets kaufen

15.10.2017 Wien, Wiener Konzerthaus
Dianne Reeves
Tickets kaufen

Biografie von Dianne Reeves

Dianne Reeves
"Christmas Time Is Here"

"Ich liebe Weihnachten", verrät Dianne Reeves. "Ich liebe es, mit meiner Familie diese Ferienzeit zu verbringen, und trotzdem trete ich während dieser Jahreszeit viel zu oft fernab von zuhause auf. Im vergangenen Jahr habe ich Weihnachten auf der Bühne in Tokio verbracht. Für dieses Jahr habe ich mir gewünscht, bei vielen anderen im Herzen und in ihren Heimen zu sein - und gleichzeitig zuhause zu bleiben!" Dieses Kunststück gelingt der Sängerin mit ihrem außergewöhnlichen 11-Song-Weihnachtsalbum "Christmas Time Is Here", das sie mit ihrem langjährigen, exzellent aufeinander eingespielten Trio Peter Martin (Piano), Reuben Rogers (Bass) und Greg Hutchinson (Schlagzeug) aufgenommen hat. Zu den Special Guests im Studio zählen der Gitarrist Romero Lubambo, der Saxophonist Steve Wilson, der Vibraphonist Joe Locke und das Sirius String Quartet.

Für ihr formidables Weihnachtswerk wählte die Reeves populäre Titel wie "Little Drummer Boy", "Have Yourself A Merry Christmas", "Let It Snow" und Mel Tormes "The Christmas Song" aus. Daneben fanden aber auch Ausarbeitungen von unbekannteren, aber nicht minder bezaubernden Kompositionen ihren Platz auf dem Album, zum Beispiel "This Time Of The Year" oder "A Child Is Born". "Wir beschwörten die Weihnachtsstimmung im Monat Mai", erinnert sich Reeves. "Und weil die Stimmung im Studio magisch war, fügte sich das Album in einem Zug zusammen. Viele der Arrangements machten wir gleich vor Ort; die Suche nach den passenden Songs nahm mehr Zeit in Anspruch, als die Aufnahme selbst."

Viele der Songs von "Christmas Time Is Here" werden mit warmer, besinnlicher Sensibilität interpretiert. "Genau so fühle ich mich während dieser Ferien", so Reeves. "Ich mag es, wenn der große, graue Himmel draußen über meinem Küchenfenster schwebt. Drinnen koche ich für ungefähr dreißig Menschen - was ich ebenfalls liebe - und höre entspannte Musik. Es ist einfach die perfekte Zeit, sich zurückzulehnen, zu relaxen und sich durch die Songs treiben zu lassen." Das neue Reeves-Album versetzt den Hörer in genau diese Stimmung. Ihre Fassungen des Vince-Guaraldi-Songs "Christmas Time Is Here" oder des Klassikers "I'll Be Home For Christmas" erzeugen eine magisch-warme Atmosphäre, ohne jemals in weihnachtlichen Kitsch abzudriften. Der letztere Titel zählt übrigens zu Diannes Favoriten des Albums: "Viele von uns können Weihnachten nicht daheim verbringen. Beim Singen dieses Songs wollte ich die Sehnsucht nach dem Zuhausesein vermitteln, die du empfindest, wenn du weit weg von dort bist."

Auf "Christmas Time Is Here" finden sich allerdings auch ausgelassenere Stücke, darunter vor allem die Interpretationen von zwei Sammy Cahn/Jules Styne-Kompositionen: "Let It Snow" hat einen schnellen, sehr lebendigen Swing, während der von Romero Lubambo arrangierte "Christmas Waltz" brasilianisch groovt. Reeves: "Als wir es aufnahmen, entschlossen wir uns, ein kleines Extra hinzuzufügen. Romero brachte eine wundervolle brasilianische Straßenmelodie in seinem Arrangement unter, und wir ergänzten es außerdem um einen Chor, der aus seiner Frau und seiner Tochter bestand." Ähnlich bezaubernd ist das neue Arrangement von "Christ Child's Lullaby", einem Song, den Dianne Reeves auf einem Shawn-Colvin-Album fand; die Fassung auf dem vorliegenden Album wird durch die Klänge des Sirius String Quartet veredelt.

"Christmas Time Is Here" wurde gemeinsam von Dianne Reeves und ihrem Pianisten Peter Martin produziert und markiert ein weiteres aufregendes Kapitel in der Laufbahn der gefeierten Künstlerin. Die einzigartige Karriere nahm ihren Anfang, als das reaktivierte Blue-Note-Label 1987 Dianne Reeves als erste Sängerin überhaupt unter Vertrag nahm. Aus der zunächst zwischen Pop und Jazz pendelnden Nachwuchshoffnung wurde mittlerweile die wohl profilierteste Jazzsängerin ihrer Generation. Für ihre letzten drei Alben "In The Moment - Live In Concert" (2001), "The Calling - Celebrating Sarah Vaughan" (2002) sowie "A Little Moonlight" (2003) konnte sie jedesmal einen Grammy in der Kategorie "Best Jazz Vocal Album" entgegennehmen; sie ist genreübergreifend die einzige Sängerin, der dieser Hattrick jemals gelungen ist. Die volle, elegante Altstimme der Ausnahmekünstlerin kann mit "Christmas Time Is Here" jetzt erstmals abgestimmt aufs Fest der Feste genossen werden - Weihnachten, kein Zweifel, wird wundervoll.

September 2004