Curtis Stigers | Curtis Stigers - This Life

Zum 30-jährigen Jubiläum: Blick zurück nach vorne

Auf “This Life” lässt der Sänger und Saxofonist Curtis Stigers seine bisherige Karriere Revue passieren. Mit Neuaufnahmen alter Hits und Songs, die seinen Wandel vom Pop-Star zum reifen Jazzer dokumentieren.
Curtis Stigers - This Life
Curtis Stigers - This Life
24.02.2022
Das Album finden Sie als Doppel-LP im JazzEcho-Store.
“Ich neige nicht dazu, in musikalischer Hinsicht allzu oft zurückzublicken”, merkt Curtis Stigers in den Linernotes seines neuen Albums “This Life” an. “Doch diesmal hatte ich mir vorgenommen, Songs von meinen bisherigen zwölf Studioalben noch einmal neu aufzunehmen. Es sind Songs, die ich heute bei Konzerten in einer ganz andere Art und Weise spiele als zu der Zeit, in der ich sie ursprünglich aufgenommen hatte. Wenn ich sie mit meiner Band immer wieder vor Publikum spiele, wachsen und entwickeln sich die Songs und Arrangements im Laufe der Zeit von den aufgenommenen Versionen weg.”
Dreißig Jahre sind verstrichen, seit Curtis Stigers sein titelloses Debütalbum veröffentlicht hat. Es eroberte damals im Sturm die Charts und brachte die internationalen Hits “I Wonder Why”, “You’re All That Matters To Me” und “Never Saw A Miracle” hervor. Für “This Life” hat ein gereifter Curtis Stigers diese frühen Erfolge (und etliche spätere) noch einmal in Angriff genommen und ihnen dabei einen deutlich jazzigeren Dreh verliehen. Zum Repertoire von “This Life” gehört auch eine neue Version von Nick Lowes(What’s So Funny ‘Bout) Peace, Love, And Understanding”, das Stigers 1992 für den Soundtrack des Kino-Blockbusters “The Bodyguard” (mit Whitney Houston und Kevin Costner in den Hauptrollen) aufgenommen hatte. Und natürlich gibt es auch eine Neuinterpretation von dem Stück “This Life”, das diesem Album schließlich seinen Titel gab: der wunderbaren und für einen Emmy-nominierten Titelmelodie, die Curtis 2008 für die ungeheuer beliebte Fernsehserie “Sons Of Anarchy” mitgeschrieben und aufgenommen hatte.
Unterstützt von einer gut eingespielten Band mit John “Scrapper” Sneider an der Trompete, Matthew Fries an Klavier und Wurlitzer-E-Piano, Cliff Schmitt am Bass, Paul Wells und Keith Hall am Schlagzeug sowie Special Guest Larry Goldings an Orgel und Keyboards interpretiert Stigers außerdem denkwürdige Titel aus fast all seinen früheren Alben neu. Um diese erstaunliche Songkollektion abzurunden, fügte er ihr noch zwei Juwelen hinzu, die er bisher noch nicht aufgenommen hatte, obwohl er sie gelegentlich bei seinen Konzerten spielte: den Gershwin-Klassiker “Summertime” und Leonard Cohens “Tonight Will Be Fine”. Die Vinyl-Ausgabe von “This Life” enthält als Bonus-Track außerdem eine Interpretation von Bob DylansDon’t Think Twice, It’s All Right”.
“Ich habe mich mein Leben lang bewusst dafür entschieden, mich musikalisch nicht einschränken zu lassen”, sagt Curtis Stigers. “Mir geht es vor allem um den Song und um die Geschichte, die dieser erzählt.” Die zehn Songs von “This Life” erzählen nun Curtis Stigers eigene Geschichte aus seiner Perspektive. Sie zeichnen seinen Wandel vom Pop-Star zum Singer/Songwriter und Jazzmusiker nach und sind zugleich ein Beleg dafür, dass er sich unermüdlich darum bemüht, künstlerisch immer weiter zu wachsen.
 
Curtis Stigers - This Life (LP)
This Life (LP)
VÖ: 25. Februar 2022
Curtis Stigers

Hier bestellen

Streamen und Downloaden

Curtis Stigers - This Life
This Life
VÖ: 25. Februar 2022
Curtis Stigers

Hier bestellen

Streamen und Downloaden

This Life – Stigers’ Bestes auf dem Plattenteller

Andere veröffentlichen Best-of-Compilations, Curtis Stigers macht sein Bestes noch besser. Am besten macht sich das auf dem Plattenteller.
JazzEcho-Plattenteller: Curtis Stigers "This Life"
JazzEcho-Plattenteller: Curtis Stigers "This Life"
18.03.2022
Die Doppel-LP „This Life“ gibt es u.a. im JazzEcho-Store
“Ich neige nicht dazu, oft zurückzublicken”, gesteht Curtis Stigers in den Linernotes seines neuen Albums, abgedruckt im elegant gestalteten Gatefold-Sleeve von “This Life”. “Doch diesmal habe ich mir vorgenommen, Songs von meinen bisherigen zwölf Studioalben noch einmal neu aufzunehmen. Songs, die ich bei Konzerten inzwischen ganz anders spiele als zu der Zeit, in der ich sie aufgenommen habe.”
Dreißig Jahre sind verstrichen, seit der Sänger sein schlicht “Curtis Stigers” betiteltes Debütalbum veröffentlichte. Es eroberte im Sturm die Charts und brachte die internationalen Hits “I Wonder Why”, “You’re All That Matters To Me” und “Never Saw A Miracle” hervor. Für “This Life” hat ein gereifter Curtis Stigers diese frühen Erfolge (und ein paar spätere) noch einmal in Angriff genommen und ihnen einen deutlich jazzigeren, bluesigeren Dreh verpasst.
Zum Repertoire gehört auch eine neue Version von Nick Lowes “(What’s So Funny ‘Bout) Peace, Love, And Understanding”, das Stigers 1992 für den Soundtrack des Kino-Blockbusters “The Bodyguard” (mit Whitney Houston und Kevin Costner in den Hauptrollen) aufgenommen hatte. Und natürlich gibt es auch eine Neuinterpretation von “This Life”, der Emmy-nominierten Titelmelodie, die Stigers 2008 für die beliebte Fernsehserie “Sons Of Anarchy” mitgeschrieben und aufgenommen hatte. Auf dem mit “This Life” treffend betitelten neuen Album schließt sich für Curtis Stigers nun also musikalisch ein Kreis. Er blickt auf die 30 Jahre seiner erstaunlichen Karriere zurück, während er sich gleichzeitig vorwagt, um neues Terrain zu erkunden.
Warum man sein Album am besten auf den Plattenteller legen sollte? Neben dem ganz hervorragenden, satten Klang, gepresst auf zwei 180gr-schwere schwarze Scheiben, machen auch das stabile Gatefold-Sleeve und die beiden schwarzen, wattierten Innenhüllen eine Menge her. Aber am Ende geht es um die Musik, und von der gibt es auf der Doppel-LP mehr als auf der CD oder digital, mit dem fast neunminütigen LP-Bonustrack “ Don’t Think Twice, It’s All Right” aus der Feder von Bob Dylan.
 
Mehr von Curtis Stigers