Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

10.07.2020
Bettye LaVette

Blackbirds - Bettye LaVette kündigt neues Album an

Bettye LaVette gehört zu den großen schwarzen Stimmen unserer Zeit. Ende August erscheint ihr neues Album, auf dem sie Vorbildern und Mitstreiterinnen huldigen wird.

Bettye LaVette, Blackbirds - Bettye LaVette kündigt neues Album an Josh Cheuse Bettye LaVette: Blackbirds

Ein wirklich gutes Tribute-Album kann nur aufnehmen, wer dabei seine Eigenständigkeit bewahrt. Und wer könnte das besser als Bettye LaVette, über die NPR Radio fragte: "Gibt es eine Soulsängerin, die mehr Mut, Kraft und Emotion in ihren Gesang hineinlegt?".

 

Die in Detroit aufgewachsene Künstlerin machte ihre erste Aufnahme 1962 im Alter von 16 Jahren. Später tourte sie mit James Brown und chartete mit Singles wie "He Made A Woman Out Of Me" und "Do Your Duty". Seitdem hat sie zehn Alben aufgenommen. Ihr aktuelles, "Things Have Changed", mit Interpretationen von Bob-Dylan-Songs, wurde 2018 auf Verve veröffentlicht und erhielt zwei Grammy-Nominierungen.

 

Jetzt kündigten Verve und Bettye LaVette einen vielversprechenden Albumnachfolger an: Billie Holiday, Nina Simone und Dinah Washington sind nur drei der "Blackbirds", große Stimmen der schwarzen Musik und damit Kolleginnen, denen LaVette ihr neues Album widmen wird. Natürlich wie immer auf ganz eigene Art, rau, kraftvoll und mit ungeschliffener Emotion.