Artikel

23.07.2013

Paradoxe Welt: Remixe auf Vinyl, Originale im digitalen Format

Verve Remixed, Paradoxe Welt: Remixe auf Vinyl, Originale im digitalen Format "Verve Remixed: The First Ladies"

Zum besonderen Charme der 2002 gestarteten "Verve Remixed"-Reihe gehörte von Anfang an, dass die Produzenten sich nicht darauf beschränkten, lediglich aufregend moderne und für die Dancefloor-Beschallung gedachte Remixe von klassischen Jazzaufnahmen zu veröffentlichen. Stets gab es zu jeder Remix-CD auch ein komplementäres Album, auf dem die Fans die unbearbeiteten Originalaufnahmen kennenlernen konnten. Nicht wenige "Verve Remixed"-Käufer entdeckten erst dadurch den Jazz für sich. Und da man mit einer guten Tradition nicht brechen sollte, wird auch die neueste "Verve Remixed"-Ausgabe "The First Ladies" von einer solchen Zusammenstellung mit den Originaleinspielungen begleitet. Die erscheint diesmal allerdings exklusiv als eAlbum. Zeitgleich werden auch die Freunde des guten, alten Vinyls mit einer hochkarätigen LP-Pressung von "Verve Remixed: The First Ladies" bedacht. Über dieses Album hieß es auf der Internetseite des Dance-Music-Magazins Earmilk vor Kurzem: "Verves Remix-Serie kehrt diese Woche nach einer fünfjährigen Auszeit zurück, um der vokalen Soul-Musik einen wirklich weltmusikalischen Anstrich zu verleihen. 'Verve Remixed: The First Ladies' hält, was der Titel verspricht: Das Album bietet Remixe klassischer Nummern von den Königinnen des Soul und Vokal-Jazz. Das Track-Listing der Compilation ist eklektisch, paart Künstlerinnen wie Nina Simone mit Remixern wie Pretty Lights und Zeds Dead und Ella Fitzgerald mit RAC. Dieses Remix-Projekt hat für jeden etwas, spricht die Fans der Originalkünstlerinnen ebenso an wie die der zeitgenössischen Remixer, die von ersteren inspiriert wurden. Dieses Album könnten beiden Lagern neue Fans zuführen."

Hier gibt es "Verve Remixed - The First Ladies" bei iTunes und Amazon!