Termine
Various Artists, Jazztime - Tony Bennett, Bing Crosby, Billie Holiday u.a.

18.12.2019 23:05 RADIO BR 4 Klassik
Jazztime - Tony Bennett, Bing Crosby, Billie Holiday u.a.



Termin

In den Medien am : 23:05 BR 4 Klassik, Jazztime - Tony Bennett, Bing Crosby, Billie Holiday u.a.

Various Artists, Jazztime - Tony Bennett, Bing Crosby, Billie Holiday u.a.
1915 kam Eleanora Fagan in einem Ghetto in Philadelphia zur Welt. Vor 60 Jahren, am 17. Juli 1959, starb sie als Billie Holiday in New York, 44 Jahre jung. Ihr kurzes, intensives Leben erzählt zahlreiche Geschichten - von Gewalt, Männern, Drogen und Gefängnis. Die Sängerin litt zeitlebens unter Diskriminierung, die Musik spendete ihr Trost. Doch denselben Song zwei Abende hintereinander auf die gleiche Weise zu singen, das ertrage sie nicht, erzählte sie zusammen mit Autor William Dufty in ihrer Autobiographie "Lady sings the Blues". Elf Jahre jünger als "Lady Day" ist der Sänger und Entertainer Tony Bennett, dessen Familie ursprünglich aus Kalabrien eingewandert war. Sein Vater, ein Gemüsehändler, starb, als Tony 10 Jahre alt war. Die Mutter verdiente mit Nähen den Lebensunterhalt für die drei Kinder. Ein Penny pro Kleid, zwei Kleider an guten Tagen, erzählte der Crooner im ZEIT-Interview. Ein Künstlerleben mit Höhen und Tiefen lebt und lebte er - geprägt von Malerei und Musik. Mehr als 60 Jahre ist Tony Bennett im Geschäft, über 50 Millionen Tonträger verkaufte er weltweit. Regelmäßig geht er auf Tour; inzwischen 93-jährig, in den Vereinigten Staaten, wie auch in Europa. Auch der amerikanische Saxophonist Charles Lloyd - er ist 81 - tourte mit Konzerten durch Europa und Deutschland. In diesem Sommer mit einer phantastischen Band, die aus zwei Generationen jüngeren Musikern bestand. Lloyd, der Meister der feinen Töne - einer, der sich nicht in den Vordergrund spielt, sondern seinen musikalischen Partnern Raum gibt für solistische Einlagen.
Vokaler Jazz heute in der Jazztime, sowie Interpreten, die das Singen auf dem Instrument verinnerlicht haben: "Billie, Bing, Tony und die anderen" mit Klassikern sowie weniger bekannten Songs.