Artikel

19.06.2020

Palo Alto – aufregende Albumankündigung von Impulse! Records

Vor zwei Jahren lieferte Impulse! Records mit John Coltranes “Both Directions at Once” die Jazz-Story des Jahres. 2020 könnte die Erstveröffentlichung eines Konzertes von Thelonious Monk wieder so eine Story sein, dank einer unglaublichen Hintergrund.

Thelonious Monk, Palo Alto – aufregende Albumankündigung von Impulse! Records Larry Fink Thelonious Monk und Charlie Rouse

Im Jahr 1968, kurz nach der Ermordung von Dr. Martin Luther King Jr., nahmen die Rassenspannungen in den USA rasant zu. Auch Palo Alto, eine weitgehend weiße Universitätsstadt in Kalifornien, war gegen die Ereignisse jener Tage nicht immun. Danny Scher, ein aufstrebender Junior an der dortigen High School, hatte den Traum, Thelonious Monk dort auftreten zu lassen, um zur Verständigung von Schwarz und Weiß in seiner Gemeinde beizutragen sowie Spenden für das Komitee seiner Schule zu sammeln.

 

Nachdem Scher sich auf kompliziertem Weg die Zusage von Monk gesichert hatte, am Sonntag den 27. Oktober an der Palo Alto High School aufzutreten, hatte er zunächst große Probleme, Tickets zu verkaufen, da ihm niemand glaubte, dass so ein Event zu dieser Zeit und an diesem Ort möglich wäre und der als exzentrisch bekannte Monk überhaupt auftauchen würde.

 

Nach vielen Drehungen und Wendungen, und erst als mehrere hundert Menschen auf dem Parkplatz der Schule auf die Ankunft von Monk warteten bevor sie Tickets kauften, fand das Konzert schließlich statt. Es wurde ein Triumph auf mehr Arten als Monk oder Danny Scher es sich vorher hätten vorstellen können.

 

Impulse! Records veröffentlicht die wiederentdeckte Aufnahme dieses nicht nur musikalisch historischen Events am 31.7. weltweit erstmals auf LP, CD und digital. Sowohl die LP als auch CD werden ein Booklet mit Erinnerungen von Veranstalter Danny Scher und Linernotes von Robin Kelly, sowie Faksimiles des damaligen Konzertposters und Konzertprogrammes enthalten.