Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Nichts verpassen

Nutzen Sie JazzEcho Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Über die Serie

Das Akronym OJC kennt heute jeder ernsthafte Jazzfan. Es steht für "Original Jazz Classics", eine Reissue-Reihe, die 1982 von der Label-Gruppe Fantasy Records gestartet wurde und heute, nach der Fusion mit Concord Records, von der Concord Music Group fortgeführt wird. Mit längst über 1.000 Wiederveröffentlichungen aus den Katalogen der Labels Prestige Records, Milestone Records, Riverside Records, Pablo Records, Debut Records, Galaxy Records, Contemporary Records und Jazzland sind die "Original Jazz Classics" unanfechtbar die langlebigste, umfang- und stilistisch abwechslungsreichste Wiederveröffentlichungsserie des Jazz.

Die Reissues, die mittlerweile neu gemastert ("Original Jazz Classics Remasters") vornehmlich auf CD, aber teilweise auch wieder auf Vinyl erscheinen, werden mit Original-Covern und Original-Liner-Notes herausgebracht.

>>> Hier geht es zu den "Original Jazz Classics"