Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Jazz auf CD und DVD

Suspended Night, 00602498112441

Suspended Night

Tomasz Stanko Quartet
Format:
CD
Label:
ECM Records
VÖ:
09.02.2004
Bestellnr.:
00602498112441
Produktinformation:

Zwar gilt Tomasz Stanko schon seit den 60er Jahren als eine der originellsten Persönlichkeiten des europäischen Jazz, doch der ganz große, weltweite Durchbruch gelang ihm erst in den letzten zehn Jahren durch die Alben, die er für das Label ECM aufgenommen hat: "Matka Joanna" (1994), "Leosia" (1996), "Litania" (1997), "From The Green Hill" (1999) und "Soul Of Things" (2002).

Auf "Soul Of Things" präsentierte sich Stanko, der 2002 den European Jazz Prize erhalten hatte, erstmals mit seinem jungen polnischen Begleittrio, mit dem er schon seit 1994 zusammenspielt. Das Album erhielt in Europa, den USA und Japan glänzende Kritiken, wurde in den Musikmagazinen Stereoplay, Audio, Classica, Diapason, Jazz Magazine und Jazzman zur "CD des Monats" gekürt und tauchte auch in zahlreichen Bestenlisten am Ende des Jahres 2002 auf. Dieser Erfolg ermöglichte dem Quartett, eine längere, begeisternde Tournee dies- und jenseits des Atlantiks zu absolvieren.

In Rezensionen wird Stanko häufig mit Miles Davis verglichen. Und obwohl der polnische Trompeter seit jeher einen eigenen, absolut unverwechselbaren Ton hat, vergleicht man Stanko noch heute gerne mit Miles, weil er wie dieser über die Fähigkeit verfügt, junge Musiker zu Höchstleistungen anzuspornen. Stankos neuestes Album "Suspended Night", eingespielt mit der jungen Besetzung von "Soul Of Things", macht dies sehr deutlich.

Während Stanko auf "Soul Of Things" zu den Jazzwurzeln, die seine anfängliche Inspirationsquelle waren, zurückgekehrt war und eine eher "traditionelle" Aufnahme vorgelegt hatte, wagt sich das Quartett auf "Suspended Night" nun auf das weite Feld der freieren Improvisation hinaus, freilich ohne dabei den ausgeprägten Sinn für Grooves und Rhythmen zu kurz kommen zu lassen. Pianist Marcin Wasilewski, Bassist Slawomir Kurkiewicz und Schlagzeuger Michal Miskiewicz sind in den zwei Jahren, die seit der Einspielung von "Soul Of Things" verstrichen sind, sowohl als individuelle Spieler als auch als Team weitergereift.

Im März und April wird man Gelegenheit haben, Stanko und seine jungen Begleiter bei einem der zahlreichen vorgesehenen Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz live zu erleben.