Artikel

17.04.2020

ECM im Mai 2020 - Neuheiten aus der europäischen Szene

Während sich das Marcin Wasilewski Trio auf "Arctic Riff" mit Joe Lovano als Gast präsentiert, hat Jon Balke sein neues Album "Discourses" im Alleingang aufgenommen.

Marcin Wasilewski Trio, ECM im Mai 2020 - Neuheiten aus der europäischen Szene ECM Records

"Arctic Riff" dokumentiert das erste Aufeinandertreffen zwischen dem dynamischen polnischen Trio von Marcin Wasilewski und dem US-amerikanischen Tenorsaxophonisten Joe Lovano. In der konzentrierten, zutiefst gefühlvollen Musik des Ensembles scheinen Lyrismus und Kraft perfekt ausbalanciert zu sein. Das Quartett spielt vier neue Stücke des Pianisten und eines des Tenorsaxophonisten sowie (in zwei Variationen) Carla Bleys Klassiker "Vashkar" und kollektive Improvisationen mit starkem Input aller vier Musiker, wobei sich Bassist Slawomir Kurkiewicz besonders in dem spontanen Stück "Arco" profilieren kann. Als ersten Vorgeschmack auf das Album, das am 26. Juni veröffentlicht wird, kann man nun auf allen Streaming-Plattformen eine Version von "Vashkar" hören. Die erste Aufnahme dieser Nummer wurde übrigens 1963 von Paul Bley mit Steve Swallow und Pete LaRoca für das Album "Footloose!" eingespielt.

In seinen einzigartigen Soloaufnahmen verwischt Jon Balke seit jeher die Grenzen zwischen Komposition, Improvisation und Sounddesign. Auf seinem neuen Werk "Discourses" hat der norwegische Pianist die Methodik weiterentwickelt, die er 2014 auf dem Album "Warp"  vorgestellt hatte. In den volltönenden Klang seiner Klaviermusik sind "geschichtete Klanglandschaften" aus bearbeitetem Material integriert, die Balke als "verzerrte Spiegelungen und Echos der Welt" beschreibt. Dem aktuellen Projekt liegen einige Gedanken über Sprache und die Vorstellung von Diskurs und Dialog als verblassende Begriffe in einer Zeit konfrontativer Rhetorik zugrunde. "Das Gerüst der Sprache spielte bei dieser Arbeit von Anfang an eine Rollei", erläutert Balke.."Als sich das politische Klima 2019 mit immer stärker polarisierter Sprache verhärtete, wies mich der Mangel an Dialog auf die Begriffe hin, die die Titel für die Stücke bilden." Einen ersten Eindruck von dem Album, das am 15. Mai erscheint, vermittelt das Stück "The Why", das jetzt auf allen Streaming-Plattformen gehört werden kann.