Artikel

27.08.2020

Balsam für Auge und Ohr - Louis-Armstrong-Hit neu bebildert

Mit einem farbenfroh animierten Clip zu seinem Monsterhit "What A Wonderful World" dürfte Louis Armstrong zum 119. (!) Geburtstag neue Fans erobern.

Louis Armstrong, Balsam für Auge und Ohr - Louis-Armstrong-Hit neu bebildert Courtesy of the Louis Armstrong House Museum Louis Armstrong

Als Louis Armstrong 1967 das Lied "What A Wonderful World" aufnahm, war die Welt keineswegs so wunderbar, wie sie in dem von Bob Thiele und George David Weiss geschriebenen Lied beschrieben wurde. Die USA steckten mitten im Vietnamkrieg und an der Heimatfront wüteten im "langen, heißen Sommer von 1967" im ganzen Land Rassenunruhen. Mit ihrem Song, der den etwas blauäugigen Charme eines Kinderlieds hat, wollten Thiele und Weiss damals ein Zeichen der Hoffnung setzen. Und als Interpreten wählten sie bewusst Louis Armstrong aus, weil die Jazz-Ikone die seltene Gabe besaß, Menschen unterschiedlicher Rassen friedlich zusammenzubringen.

 

"What A Wonderful World" entwickelte sich schnell zu einem weltweiten Evergreen, kam in Filmen wie "Good Morning, Vietnam", der "Muppet Show" sowie der Radio- und Fernsehadaption von "The Hitchhiker's Guide To The Galaxy" prominent zum Einsatz. Heute ist der Song außerdem der am meisten gestreamte Track in der Geschichte von Verve Records. Und das will bei einem Musikkatalog, der auch Ohrwürmer wie "The Girl From Ipanema" umfasst, schon eine Menge bedeuten.

 

Jetzt, wo die USA erneut eine der turbulentesten Phasen ihrer Geschichte durchmachen, wurde der optimistische Song zum 119. Geburtstag von Louis Armstrong am 4. August mit einem eigenen "offiziellen Video" geehrt. Mit dem nostalgischen Animationsfilm dürfte der vor beinahe 50 Jahren verstorbene legendäre Jazztrompeter und Sänger im Nu neue kleine und große Fans erobern. Bislang wurde der Video-Clip jedenfalls schon von mehr als 1,1 Millionen Menschen aller Altersgruppen angesehen.