Aktuelles Album

Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie alle News zu Judy - Original Soundtrack.

OK

Artikel

17.10.2019

Jenseits des Regenbogens - Gabriel Yared und sein Score zu "Judy"

Oscar Preisträger unter sich: Gabriel Yared komponierte für den Renée-Zellweger-Film "Judy" den instrumentalen Soundtrack.

Judy - Original Soundtrack, Jenseits des Regenbogens - Gabriel Yared und sein Score zu Judy Judy - The Score

Es ist eine seltsame Duplizität, die sich bei "Judy" vollzieht: für "Unterwegs nach Cold Mountain" (2003) erhielt die Schauspielerin Renée Zellweger einen Oscar - die Musik zum Film stammte von Gabriel Yared, der seinerseits für "Der englische Patient" (1997) die goldene Trophäe in Empfang nehmen durfte. Nun arbeiteten beide für "Judy" wieder an einem gemeinsamen Projekt, der Filmbiographie der glamourösen, tragischen Oscar-Gewinnerin Judy Garland.

Yared, der 1949 im Libanon geborene Weltbürger und Komponist von Musiken zu so berühmten Filmen wie "Betty Blue", "Der talentierte Mister Ripley" und "Das Leben der Anderen", interessiert sich nach eigenem Bekunden seit jeher für die Person Judy Garland. Der Klang ihrer Stimme und ihr berührendes Schicksal verbanden ihn seit langem mit der Diva, deren musikalisches Portrait in "Judy" somit Herzenssache war. Ihre Persönlichkeit in Töne zu übersetzen - um nicht weniger ging es dem Komponisten. In kontemplativen, mit lasziven Streichern untermalten Pianopassagen schafft er mit seiner leisen Musik einen Kontrapunkt zum oftmals chaotischen Leben Garlands.

In "Backstage Booze" transmittiert ein Chor die inneren Dämonen der Aktrice vor dem Bühnenauftritt, um dann in einem befreienden, jubilierenden Crescendo zu kulminieren - die Nebel jenseits des Regenbogens lichten sich. Mit einem fluffigen Jazz-Walzer, den Yared in "Judy Gets Ready" erklingen lässt, atmet er hingegen die unbeschwerte Leichtigkeit eines erwachsen gewordenen Kindes, das sich über die auf sie gerichteten Blitzlichter genauso freut, wie über die ersten Sonnenstrahlen des erwachenden Tages.

Der durchgängig instrumental gehaltene Soundtrack ist die ideale Ergänzung zum Song-Album "Judy", auf dem Renée Zellweger einige von Judy Garlands bekanntesten Nummern zu neuem Leben erweckt. Gabriel Yared füllt die Fehlstellen in der Personifizierung Garlands, die die Songs offen lassen und liefert so ein differenziertes Bild der Künstlerin. Bei solch einer Bündelung von Oscar-Prämierten konnte scheinbar nichts schiefgehen – für dieses in Töne gegossene Portrait einer Jahrhundertkünstlerin war nur Beste gut genug.

Der Score zum Film "Judy" ist auf allen digitalen Plattformen stream- und downloadbar.