Artikel

08.10.2018

Hollywood African - Jon Batiste diese Woche in Berlin

Die Musikfans in Berlin haben am Mittwoch die seltene Chance, den aus dem US-TV bekannten Sänger und Pianisten Jon Batiste live zu erleben.

Jon Batiste, Hollywood African - Jon Batiste diese Woche in Berlin Jon Batiste

"Nein, der neue Louis Armstrong bin ich ganz bestimmt nicht!", platzte Jon Batiste ungewöhnlich laut heraus, als er von einem amerikanischen TV-Moderator gefragt wurde, ob er sich in den Schuhen der Jazz-Legende sähe. Die Frage mag berechtigt sein, immerhin hat Batiste es gewagt, auf seinem Verve-Debütalbum Armstrongs größten Hit "What A Wonderful World" aufzunehmen, in einer für ihn typisch leisen, ganz persönlichen Version.

 

Diesen Mittwoch, den 10.10, macht Batiste auf seiner Europatour zum "Hollywood Africans"-Albumrelease auch in Berlin halt, eine sehr seltene Chance, den Musiker live zu sehen und hören, der durch seine Tätigkeit als Bandleader bei der täglichen "Late Show With Stephen Colbert" die USA nicht so oft verlassen kann wie er vermutlich möchte. Neben erdigem Jazz und Funk wird er sicher auch in Berlin seine Version von "What A Wonderful World" zum Besten geben, bei der er als schwarzer Künstler durchaus Hintergedanken hat:  "Louis Armstrong is known as a happy, jovial guy, but if you listen to some of his personal recordings or read his letters, you see that there’s a lot that the public didn’t see. A song is like that. You can bring certain things out if you focus on different elements of it."

 

Karten für das Berliner Jon-Batiste-Konzert gibt es hier.