Artikel

16.05.2018

Preis der Deutschen Schallplattenkritik - "Chasing Trane" auf Bestenliste

Als beste Neuveröffentlichung in der Rubrik "Dokumentationen" schafften es die Coltrane-DVD & Blu-ray "Chasing Trane" in die Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik.

John Coltrane, Preis der Deutschen Schallplattenkritik - Chasing Trane auf Bestenliste John Coltrane - Chasing Trane

Gerade wurde sie veröffentlicht: die Bestenliste 2/2018  des Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Unter den auserwählten Künstlern findet sich dort auch niemand Geringeres als John Coltrane. Der war dafür bekannt, kein Mann großer Worte zu sein. Statt seine Musik ausschweifend zu erklären, ließ er sie lieber für sich selbst sprechen. So ist der Saxophonist vielen auch fünfzig Jahre nach seinem Tod noch immer ein Mysterium. In der Dokumentation "Chasing Trane", die Anfang des Jahres mit reichlich Bonusmaterial auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde,  ist der Regisseur John Scheinfeld diesem Mysterium hinterhergejagt und hat versucht, es zu ergründen. Das ist ihm offensichtlich so beeindruckend gelungen, dass "Chasing Trane" von den Juroren nun in ihre vierteljährlich erscheinende Bestenliste aufgenommen wurde.

 

In der Begründung für die Jury schreibt Berthold Klostermann: "Zu John Coltranes fünfzigstem Todesjahr holt Regisseur John Scheinfeld dessen einstige Weggefährten und heutige Jünger vor die Kamera, um der Persönlichkeit dieses großen Erneuerers nachzuspüren - darunter Jimmy Heath, Benny Golson, Sonny Rollins, McCoy Tyner, Carlos Santana, Ravi Coltrane, Wynton Marsalis, aber auch Angehörige sowie einen Ex-Präsidenten (Bill Clinton). Da von 'Trane' keine O-Töne existieren, leiht Denzel Washington ihm seine Stimme. Unterlegt mit Musik aus allen Phasen von Coltranes Karriere bietet der Film eine Fülle von bislang kaum bekanntem Material - mehr über den Menschen als über den Musiker. 'Tranes' Charisma kommt eindrucksvoll rüber, der Bonusteil grenzt zuweilen schon an Heiligenverehrung."