Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Nichts verpassen

Nutzen Sie JazzEcho Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Über die Serie

„Doppelt klingt besser!“ lautet der Slogan der neuen JAZZPLUS-Serie, die jeweils zwei Jazz-Klassiker auf einer CD versammelt. Aber auch die anderen Aspekte der preiswerten Edition können sich sehen und hören lassen: Alle Aufnahmen wurden neu digital von den Originalbändern remastert, viele Alben erscheinen erstmals auf CD oder waren lange nicht mehr erhältlich. Außerdem beinhalten die Booklets komplette Faksimiles der Original-LP-Artworks, sowie alle diskographischen Angaben zu den Aufnahmen.

Viele berühmte Jazz-Alben werden inzwischen von sogenannten „Public Domain"-Labels herausgebracht, die weder die Rechte an den Aufnahmen noch die Archivbänder besitzen. Das Nachsehen hat oft der Kunde, denn viele der Veröffentlichungen klingen genauso schlecht wie sie aussehen. Bei der JAZZPLUS-Serie erwirbt man dagegen die Originalaufnahmen in bestmöglicher Qualität. Dafür bürgen die bekannten Signets der Labels Verve, Mercury, Prestige, Riverside und vieler anderer mehr.