Artikel

25.04.2014

impulse!-Label feiert Wiederauferstehung

Various Artists, impulse!-Label feiert Wiederauferstehung impulse! 2014

Osterzeit ist Wiederauferstehungszeit. Das könnte sich der französische Produzent und Musikmanager Jean-Philippe Allard gedacht haben, als er in Paris diese Woche bekannt gab, dass er das legendäre Jazzlabel impulse! wiederbelebt. Zehn Jahre hatte das im Dornröschenschlaf verbracht. Die letzte Veröffentlichung war 2004 Alice Coltranes "Translinear Light", nun soll unter dem berühmten Namen mit Ausrufezeichen, sowie unter der Headline "impulse! Renaissance", wieder Jazzgeschichte geschrieben werden.

Die beiden ersten Veröffentlichungen legen nahe, dass dies auch gelingen könnte: Bereits im Mai erscheint das Album "Viper’s Drag", das der New Orleanser Pianist und Sänger Henry Butler mit dem New Yorker Trompeter Steven Bernstein und dem Ensemble The Hot 9 eingespielt hat. Darauf interpretieren die Musiker Klassiker des frühen Jazz und Blues (etwa von Jelly Roll Morton, Fats Waller und Bessie Smith) aus einer sehr modernen und überraschenden Perspektive.

Ein wahrlich unglaubliches, retro-modernes Meisterwerk! Im Juni folgt ein Album mit unveröffentlichten Duo-Aufnahmen von dem Ende letzten Jahres verstorbenen Gitarristen Jim Hall mit Bassist Charlie Haden. Mitgeschnitten wurde das Ereignis 1990 live beim Internationalen Jazzfestival in Montreal. Aber das soll nur der Anfang sein, geplant sind unter dem Signet von impulse! außerdem neue Alben von Madeleine Peyroux, Kenny Barron, Randy Weston, Rodney Kendrick, Jacky Terrasson, Jean-Luc Ponty/Stanley Clarke/Biréli Lagrène, Ran Blake und Sullivan Fortner.