Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie alle News zu Harry Connick Jr..

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Artikel

09.08.2019

True Love - Connick liebt Porter

Sänger und Pianist Harry Connick, Jr. hat sich in den letzten Jahren musikalisch rar gemacht. Jetzt kommt er mit einem "Bang!" zurück und kündigt ein Album mit Songs einer echten Legende an.

Harry Connick Jr., True Love - Connick liebt Porter Sasha Samsanova Harry Connick Jr.

Harry Connick, Jr. war die musikalische Stimme des Filmklassikers "Harry & Sally", der auch heute noch rührt und amüsiert, lernte als Teenager seine Jazz-Chops beim Marsalis-Clan und brachte den swingenden Jazzgesang lange vor Nachzüglern wie Michael Bublé in die Charts. 30 Millionen Alben verkauft man auch nicht mal so nebenbei. In den letzten Jahren machte er als Schauspieler und mit einer erfolgreichen US-Talkshow von sich reden, aber jetzt hat ihn endlich wieder der Jazz-Floh gebissen.

Am 25. Oktober bringt Verve sein Album "True Love: A Celebration Of Cole Porter" heraus, auf dem Connick, Jr. einige der unwiderstehlichsten Ohrwürmer des 1964 verstorbenen Songwriters nicht nur singt, sondern auch als Pianist und Bigband-Arrangeur zu erstaunlich frischem Leben erweckt, darunter "Anything Goes", "You Do Something To Me" und "Just One Of Those Things".

"Es ist das erste Mal, dass ich mich kopfüber auf das Repertoire eines anderen Songwriters gestürzt habe", meint Connick, Jr. "Cole Porter war erste Wahl, seine Texte sind frech und originell, als Komponist geht er Risiken ein. I dig that!"