Termine
Frank Sinatra, Jazz Lounge - Frank Sinatra

21.12.2018 19:35 RADIO MDR Figaro
Jazz Lounge - Frank Sinatra



Facebook

Artikel

29.11.2018

Freude über sein traurigstes Album - Sinatra im Pressespiegel

Die Deluxe-Edition von "Frank Sinatra Sings For Only The Lonely" stößt auch in Deutschland auf offene Ohren. Sinatras eigenes Lieblingsalbum im deutschen Pressespiegel.

Frank Sinatra, Freude über sein traurigstes Album - Sinatra im Pressespiegel Frank Sinatra - Only The Lonely

Darüber, dass ein durch und durch trauriges Werk wie Frank Sinatras meisterhaftes Album "Only The Lonely" mindestens ebenso viel Positives und Heilendes beinhalten kann' ist schon viel geschrieben worden. Die zum 60. Jubiläum erschienene Deluxe Edition hat es nun noch einmal neu in die Presse gebracht.

 

Die SÜDDDEUTSCHE ZEITUNG stellt fest: "Das Album nimmt eine Alleinstellung im unüberschaubaren Werk des Sängers ein, da es als Konzeptalbum über das Verlassensein Formatgeschichte geschrieben hat."

 

"Trauer in Vollendung" fasst die TONART prägnant zusammen und schreibt zu den Hintergründen: "Der nach seinem Scheidungskrieg mit der Schauspielerin Ava Gardner verschmähte Sänger wollte die Platte ursprünglich 'Frank Sinatra Sings For Losers Only' betiteln' die Plattenfirma ließ das jedoch nicht durchgehen".

 

Die DRESDNER NEUESTEN NACHRICHTEN meinen: "In den Fünfzigerjahren gelten Männer' die nicht in jeder Hinsicht ihren Mann stehen' als schwächlich. Sinatra wird zu ihrem Wortführer' seine Gesänge werden zu Geschichten' einfühlsamen Erzählungen des Scheiterns. 'The Voice'' wie man ihn nannte' befindet sich auf der Höhe seines Könnens' dringt in die Tiefe jedes Wortes vor."

 

Der MÜNCHNER MERKUR scherzt: "Ein Rezensent schrieb' man hätte der Platte Rasierklingen zum Aufschneiden der Pulsadern beilegen sollen. Falsch: Guter Rotwein tut's auch. Denn Frankies Schmerz ist unser Gewinn."

 

Die STEREOPLAY macht die Veröffentlichung zur "Reissue des Monats" und beschreibt sie als "Meilenstein dunkler Melancholie"' die STEREO geht detailliert auf das neue Remastering von Capitol-Studios-Fachmann Larry Walsh ein: "Die berühmten Posaunensoli von Ray Sims erklingen bei 'What's New' nicht mehr extrem rechts' sondern lauter und mittig' das Piano von Bill Miller bei 'Only The Lonely' nicht mehr extrem links hinten' sondern mittig" und beschreibt den neuen Klang von Sinatras Stimme als "von berückender Live-Gegenwart".