Artikel

02.05.2013

Eliane Elias - Chet Baker aus brasilianischer Perspektive

Eliane Elias, Eliane Elias - Chet Baker aus brasilianischer Perspektive Eliane Elias

Dass die Pianistin/Sängerin Eliane Elias erstaunlich vielseitig ist, weiß jeder, der ihre Karriere in den letzten gut 25 Jahren näher verfolgt hat. Ihr neuestes Album "I Thought About You (A Tribute To Chet Baker)" hat sie der West-Coast-Jazz-Ikone Chet Baker gewidmet. Den Songs aus dem Repertoire des 1988 verstorbenen Trompeters und Sängers verleiht Elias hier ihren persönlichen Touch. Dabei beweist sie nonchalant, dass diese Klassiker vollkommen frisch und unverbraucht klingen können, wenn sie mit Raffinesse und Leidenschaft neu interpretiert werden.

"Ich habe für das Repertoire Songs ausgewählt, die das breite Spektrum von Chets Werk widerspiegeln", sagt die Brasilianerin, die seit den frühen 1980ern in den USA lebt, "nicht nur die Balladen, für die er am besten bekannt ist, sondern auch Mid-und Up-Tempo-Nummern, die er im Laufe seiner Karriere mit unglaublicher Agilität und Phantasie gespielt hat."

Um der Bandbreite gerecht zu werden, arbeitete sie mit wechselnden Besetzungen. Für ein paar brasilianisch eingefärbte Stücke gesellten sich zu ihr und ihrem Ehemann, dem formidablen Bassisten Marc Johnson, der Gitarrist Oscar Castro-Neves, Schlagzeuger Rafael Barata und Perkussionist Marivaldo dos Santos. Bei anderen Nummern vertraute sie hingegen auf US-amerikanische Partner wie den stilistisch sehr flexiblen Gitarristen Steve Cardenas und den exzellenten Schlagzeuger Victor Lewis. Und auf einem Album, das Chet Baker Tribut zollt, darf natürlich auch ein Trompeter nicht fehlen: diese Rolle füllt hier auf brillante Weise Eliane Elias’ Ex-Ehemann Randy Brecker aus. Mit der ihr eigenen Eleganz und Gewandtheit bewegt sich Eliane Elias durch ein musikalisches Terrain zwischen Jazz, Bossa und Blues. Und zeigt dabei en passant, dass sie eine Künstlerin ist, die wirklich über stilistischen Kategorien steht.