Artikel

29.06.2017

Konzert-Tipp - Simin Tander lädt zur "Late Night Serenade" ein

Gemeinsam mit Tord Gustavsen, Etienne Nillesen und dem WDR-Rundfunkchor wird die deutsch-afghanische Sängerin am 7. und 8. Juli in Aachen und Köln auftreten.

ECM Sounds, Konzert-Tipp - Simin Tander lädt zur Late Night Serenade ein © Øyvind Hjelmen/ECM Records Jarle Vespestad, Simin Tander, Tord Gustavsen

Ein Konzertereignis der besonderen Art erwartet Jazz- und Weltmusikfans schon bald in Aachen und Köln. Für ihre "Late Night Serenade" überarbeitete die deutsch-afghanische Sängerin Simin Tander zusammen mit dem norwegischen Pianisten Tord Gustavsen sowohl Stücke aus dem Repertoire ihres gemeinsamen ECM-Albums "What was said" als auch einige ältere eigene Songs, um sie gemeinsam mit dem WDR-Rundfunkchor aufzuführen. "Es ist das erste Mal, dass Lieder, die mir sehr am Herzen liegen, speziell für einen Chor arrangiert wurden", verrät Tander. Mit von der Partie wird außerdem der niederländische Schlagzeuger Etienne Nillesen sein, der seit 2011 Mitglied von Simins Band ist und wie Gustavsen zu ihren erklärten "Lieblingsmusikern" gehört. Einen kleinen Teil des Programms wird der WDR-Rundfunkchor schließlich noch alleine mit skandinavischen Werken bestreiten. Der erste dieser beiden außergewöhnlichen Auftritte findet am 7. Juli ab 20 Uhr im St. Jakob in Aachen statt, der zweite am 8. Juli ab 21 Uhr im Funkhaus Köln. Für beide Konzerte sind nur noch wenige Eintrittskarten erhältlich.