Artikel

13.09.2018

Die Liebe bleibt - Duett-Album von Tony Bennett & Diana Krall erschienen

Dass Tony Bennett und Diana Krall, zwei Giganten des Vocal Jazz, ein Duett-Album aufgenommen haben, hat sich herumgesprochen. Jetzt ist das in dieser Form einmalige Werk herausgekommen.

Diana Krall, Die Liebe bleibt - Duett-Album von Tony Bennett & Diana Krall erschienen Mark Seliger Diana Krall & Tony Bennett

Selten verschlägt es der sonst so schlagfertigen Diana Krall mal die Sprache. Jetzt ist es gleich mehrfach passiert, und zu allem auch noch im Tonstudio, wo sie gemeinhin als erstklassig vorbereiteter Superprofi gilt. Bei den Aufnahmen des Albums "Love Is Here To Stay" war Krall vom Gesang ihres Duett-Partners Tony Bennett immer wieder so in den Bann geschlagen, dass sie ihren Einsatz verpasste.

 

So zu sehen in einer Albumdokumentation, die Momente der Zusammenarbeit der beiden Jazzgrößen zeigt und belegt, dass die herzliche, ja liebevolle Stimmung des Albums auch im Studio herrschte. Im Interview präsentiert Bennett eine alte Schallplatte, mit der sich für ihn bei diesem gemeinsamen Gershwin-Projekt quasi ein Kreis schließt. Dreiundzwanzig Jahre jung war Anthony Dominick Benedetto, als er 1949 unter dem Bühnennamen Joe Bari für das kleine Label Leslie Records seine erste Single einsang, auf deren B-Seite sich bereits der Gershwin-Klassiker "Fascinating Rhythm" befand. Die Faszination beim Publikum hielt sich damals allerdings noch in Grenzen und die Single floppte. Kaum zwei Jahre später sollte er - nun bereits als Tony Bennett - mit "Because Of You" seinen ersten großen Nummer 1-Hit landen, der sich über eine Million Mal verkaufte.

Heute kann der Crooner auf eine der längsten und erfolgreichsten Musikkarrieren zurückblicken, in deren Verlauf er sage und schreibe zwanzig Grammys (darunter einen für sein Lebenswerk) einsammelte und mit den unterschiedlichsten Showbiz-Größen - von Stevie Wonder, B. B. King und Aretha Franklin über Plácido Domingo und Andrea Bocelli bis Amy Winehouse und Lady Gaga - sowie Jazzlegenden wie den Pianisten Bill Evans und Dave Brubeck zusammenarbeitete. In Diana Krall fand Bennett eine absolut kongeniale Duett-Partnerin, die in den vergangenen 25 Jahren wie nur wenige andere den modernen, swingenden Jazz personifizierte.

 

Beinahe zwanzig Jahre ist es her, dass sich die professionellen Wege der singenden Pianistin und des unverwüstlichen Crooners auf einem Festival das erste Mal kreuzten. Nach einer daraufhin unternommenen gemeinsamen Tournee im Jahr 2000 nahmen die beiden Superstars für die Bennett-Alben "Playin' With My Friends" (2001) und "Duets: An American Classic" (2006) ein paar Duette auf. In der von Kralls Ehemann Elvis Costello moderierten Fernsehsendung "Spectacle: Elvis Costello With..." begegneten sie sich 2009 wieder. Costello beschrieb Bennett damals als "einen Mann, der alle Nuancen der amerikanischen Musik verkörpert".

 

Jetzt legen Diana Krall und Tony Bennett mit "Love Is Here To Stay" endlich ihr erstes wirkliches Gemeinschaftsprojekt vor. In intimem Rahmen interpretiert das perfekt harmonierende Duo ein rundes Dutzend zeitloser Gershwin-Klassiker, darunter neben dem Titelsong und dem schon erwähnten "Fascinating Rhythm" auch "I've Got A Crush On You", "I Got Rhythm", "Do It Again" und "S'Wonderful". Begleitet werden die beiden von dem exzellenten Trio des Pianisten Bill Charlap, das mit Bennett 2015 schon das Grammy-gekrönte Album "The Silver Lining: The Songs Of Jerome Kern" aufnahm. Charlap, so wird in New York immer wieder kolportiert, habe die gesamte Jazzgeschichte im Kopf und könne sie jederzeit in seine zehn Fingern kanalisieren.

 

Auf "Love Is Here To Stay" vermitteln Diana Krall und Tony Bennett auf mitreißende wie berührende Weise nicht nur die Magie der Gershwin-Klassiker, sondern auch wie viel Seele, Eleganz, Ehrlichkeit und Klasse in diesen Evergreens stecken, und warum weder sie noch ihre großen Interpreten wie Bennett und Krall jemals aus der Mode kommen werden.