Artikel

30.04.2020

Lässig aus dem Lockdown - Bill Frisell präsentiert aktuelles Album live

Schon vor dem Corona-Lockdown präsentierte Gitarrist Bill Frisell Songs aus seinem aktuellen Album "Harmony" in Live-Clips. Inzwischen sind schon sechs zusammengekommen.

Bill Frisell, Lässig aus dem Lockdown - Bill Frisell präsentiert aktuelles Album live Monica Jane Frisell Bill Frisell

Von schräger Avantgarde bis zu introvertierter Balladenkunst, von klassischem Gitarrenjazz bis hin zu Country hat Bill Frisell schon brilliert. Aktuell ist er vor allen Dingen mit seinem neuen Quartett aus Sängerin und Geigerin Petra Haden (Tochter von Charlie Haden), Cellist und Vokalist Hank Robertson sowie Multiinstrumentalist und Sänger Luke Bergman zu hören, mit denen er auch sein aktuelles Blue-Note-Album "Harmony" aufnahm. Mit vielstimmig gesungenen, teilweise ätherischen, teilweise rootsigen, aber immer melodiebetonten Klängen überzeugt der Meister diesmal und präsentiert ein Programm aus Eigenkompositionen sowie ungewöhnlich interpretierten Jazz- und Folk-Standards.

 

Schon bevor der leidige Lockdown Musiker weltweit "aus dem Verkehr zog", präsentierten Frisell und sein Quartett erste Tracks aus dem neuen Album live in minimalistischen s/w-Clips, aufgenommen im New Yorker Engine-Room-Studio. Auf Frisells Youtube-Page sind inzwischen sechs Stück zusammengekommen. Selbst wer Frisells Album gehört hat, wird in diesen Live-Interpretationen neue Nuancen erkennen.

 

Die Tracks der Engine Room Sessions:

 

"Lush Life" von Duke Ellington/Billy Strayhorn

"Hard Times" von Stephen Foster aus dem Jahr 1854

"Fifty Years" von Bill Frisell

"There In A Dream" von Charlie Haden/Jesse Harris

"Deep Dead Blue" von Elvis Costello/Bill Frisell

"On The Street Where You Live" aus dem Musical "My Fair Lady"