Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie alle News zu Auf Streife im Netz.

OK

Facebook

Artikel

20.10.2020

Auf Streife im Netz - Expertenempfehlungen von Don Was und Manfred Eicher

Das australische Online-Musikmagazin ZoneOut hat ECM-Chef Manfred Eicher und Blue-Note-Präsident Don Was gebeten, ihre fünf Lieblingsalben aus dem Katalog des jeweils anderen zu nennen.

Auf Streife im Netz, Auf Streife im Netz - Expertenempfehlungen von Don Was und Manfred Eicher Manfred Eicher / Don Was

"Manfred Eicher ist einer meiner Helden", schreibt Don Was in der Einleitung zu seiner Auswahl. "Als jemand, der jetzt seit zehn Jahren selbst ein Plattenlabel führt, schätze und bewundere ich die Art und Weise, wie er über mehr als fünfzig Jahre hinweg ein prägnantes Ethos aufrechterhalten hat. Manfred Eicher ist ein engagierter Visionär, der den Mut hat, für seine Ästhetik bis zum Tod zu kämpfen." Aus dem immensen, annähernd 1.700 Alben umfassenden ECM-Katalog nur fünf Favoriten herauszupicken, dürfte Don Was sicherlich schwergefallen sein. Er entschied sich für das Duo-Album "Crystal Silence" von Gary Burton und Chick Corea, "Magico" vom Trio Charlie Haden, Jan Garbarek und Egberto Gismonti, Dino Saluzzis "Andina", "Nice Guys" vom Art Ensemble of Chicago und Jack DeJohnettes "In Movement". Keineswegs leichter hatte es Manfred Eicher, der kurioserweise wie Don Was als Bassist in der Musikwelt reüssierte, bevor er sich aufs Produzieren und die Labelarbeit verlegte. Seine Wahl fiel auf Ornette Colemans "The Empty Foxhole", Anthony "Tony" Williams' "Spring", Chick Coreas "The Song Of Singing", Don Cherrys "Complete Communion" und Pete La Rocas "Basra". Was beide Produzenten zu den einzelnen Titeln zu sagen hatten, erfährt man unter den folgenden Links.

https://www.zoneout.com/manfred-eicher-founder-of-ecm-selects-top-5-blue-note-albums/

https://www.zoneout.com/don-was-president-of-blue-note-records-selects-top-5-ecm-albums/