Newsletter

Bleiben Sie bestens informiert und abonnieren Sie alle News zu Auf Streife im Netz.

OK

Facebook

Artikel

14.05.2020

Virtuelles All-Star-Festival – Jazz für einen guten Zweck

Dieses Jazzfestival im Netz sollte man nicht verpassen: mit einem großen Staraufgebot will die Jazz Foundation of America Spendengelder für Musiker sammeln.

Auf Streife im Netz, Virtuelles All-Star-Festival – Jazz für einen guten Zweck Auf Streife Im Netz - Jazz Foundation of America Benefizkonzert für den Covid-19 Musicians' Emergency Fund

Vor zwei Wochen erst wurde der International Jazz Day mit einem virtuellen globalen Konzert gefeiert, bei dem zahlreiche Stars aus aller Welt spielten und sangen. Wer das Event nicht live verfolgen konnte, kann es hier nachholen. Nun folgt schon das nächste Mega-Online-Konzert für Jazzfans: in der Nacht des 14. Mai (in Deutschland beginnt das Streaming am Freitag den 15. Mai um 2:00 Uhr in der Früh) veranstaltet die Non-Profit-Organisation Jazz Foundation of America (JFA) ein virtuelles Benefizkonzert, mit dem sie Spenden für ihren Musiker-Notfonds einsammeln möchte.

 

Angekündigt sind Auftritte von Jazzgrößen wie Jon Batiste, Bettye LaVette, Children Of The Light (sprich: das Wayne Shorter Quartet ohne Wayne Shorter), Dee Dee Bridgewater, Marc Ribot, Steven Bernstein und Stanley Jordan. Unterstützt wird die Aktion aber auch durch eigens gefertigte Musikbeiträge von Künstlerinnen und Künstlern, die eigentlich nicht im Jazz zu Hause sind: etwa Elvis Costello, Sheryl Crow, Robert Cray, Angélique Kidjo und Milton Nascimento. Zu Wort werden sich außerdem die jazz- und bluesbegeisterten Schauspieler Bruce Willis, Jeffrey Wright, Danny Glover, Michael Imperioli und Rosie Perez melden. Ausgestrahlt werden schließlich noch Archivaufnahmen von früherern Veranstaltungen der JFA, in denen u.a. das Count Basie Orchestra, Sonny Rollins, das Herbie Hancock Sextet, Donald Fagen und Patti Smith zu sehen sind. Moderiert wird der Abend von dem Schauspieler Keegan-Michael Key, die musikalische Leitung liegt in den erfahrenen Händen des Schlagzeugers Steve Jordan.

 

Wer das Konzert hierzulande nicht zu nachtschlafener Zeit live verfolgen möchte, kann es selbstverständlich auch noch danach als Video bei YouTube ansehen. Wie auch immer, Spenden für den Covid-19 Musicians' Emergency Fund sind natürlich gerne gesehen.