Artikel

02.07.2020

Just Coolin' - cool bleiben mit Art Blakey

Sie denken, Sie kennen alles von Art Blakey? Irrtum - sein Album "Just Coolin'" von 1959 lernen Sie erst am 17. Juli kennen. Einen Titel daraus gibt es schon jetzt zu hören.

Art Blakey, Just Coolin' - cool bleiben mit Art Blakey Art Blakey - Just Coolin'

Eine mitreißende, polyrhythmische  Spielweise war das Markenzeichen von Art Blakey. Wer meint, von der Schlagzeug-Legende jede Aufnahme zu kennen, wird jetzt eines Besseren belehrt: im August veröffentlicht Blue Note ein Album, das bislang noch niemand gehört hat.

Wie das sein kann? In seiner Glanzzeit in den 50er und 60er Jahren nahm Blue Note in rapidem Tempo so viele Sessions auf, dass komplette Alben auch mal im Archiv verschwinden konnten. Das hatte nichts mit mangelnder Qualität zu tun, wie man bei "Just Coolin'" hört, einer nie zuvor veröffentlichten Studiosession der Jazz Messengers, die am 8. März 1959 im berühmten Studio von Rudy Van Gelder in Hackensack, New Jersey, aufgenommen wurde.

Die Session versammelte eine rare, weil kurzlebige Besetzung der Jazz Messengers, mit Tenorsaxophonist Hank Mobley, Trompeter Lee Morgan, Pianist Bobby Timmons und Bassist Jymie Merritt. Das Album besteht nicht nur aus 100% bislang ungehörter Musik, sondern beinhaltet auch zwei bisher unveröffentlichte Kompositionen, darunter Bobby Timmons' bereits jetzt als Appetitmacher veröffentlichte Nummer "Quick Trick".

"Jetzt, im Jahr 2020, ist es großartig, mehr von Blakey, Morgan, Mobley und Timmons in ihrer Blütezeit zu entdecken", schreibt Bob Blumenthal in den Liner Notes für "Just Coolin'". Im August diesen Jahres, 61 Jahre nach Aufnahme des Albums, haben Jazzfans erstmals die Möglichkeit, dies ebenfalls zu tun.