Aktuelles Album

Termine
Anouar Brahem, Jazz Special - Anouar Brahem

17.07.2020 22:05 RADIO NDR Info
Jazz Special - Anouar Brahem



Facebook

Termin

In den Medien am : 22:05 NDR Info, Jazz Special - Anouar Brahem

Anouar Brahem, Jazz Special - Anouar Brahem

Seine Sprache auf der arabischen Laute ist sensibel, leise, manchmal beinahe flüsternd. Bedächtig verknüpft er die Töne zu filigranen Geweben, nachdenklich streift er durch wechselnde Klanglandschaften. Seine Alben tragen Titel wie "Le Voyage de Sahar" oder "Astrakan Café". Anouar Brahem nimmt uns mit beim Flanieren durch seine Heimatstadt Tunis, auf  Expeditionen in die Wüste und weiter zu den Oasen der Fantasie. Sein zuletzt veröffentlichtes Album nannte er "Blue Maqams". "Blue" steht dabei für die Einfärbung  seines Spiels mit dem Jazz und den Stimmungen der Melancholie, während sich "Maqams" auf die modalen arabischen Tonsysteme bezieht. Er entdecke, sagt Anouar Brahem, die Geheimnisse seiner Musik - ähnlich wie seine Zuhörerschaft - im Prozess des  musikalischen Geschehens.

Zwischen Angst und Hoffnung

Eingeweiht in das komplexe Regelwerk der heimatlichen Kulturtradition, drängte es ihn schon früh hinaus in die Welt, strebte er nach der Öffnung des Überlieferten für zeitgenössische Einflüsse. So kam es zur Zusammenarbeit mit Musikern wie Jan Garbarek, John Surman, Dave Holland und Jack DeJohnette. Mit dem Album "Souvenance" reflektierte er die Ereignisse des arabischen Frühlings. Der Illustration entsagend, offenbarte er die Wellenbewegungen seiner mentalen Verfassung  zwischen Angst und Hoffnung. So entstanden vieldimensionale Klangbilder, denen entschlossenes Aufbegehren ebenso eigen ist wie zarte Schönheit.