Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

15.11.2019
John Coltrane

So hört der Sohn den Vater - Ravi über John Coltrane

In einem Videointerview teilt Ravi Coltrane Gedanken zum Werk seines Vaters und die wiederentdeckte "Blue World"-Session.

John Coltrane, So hört der Sohn den Vater - Ravi über John Coltrane Ravi Coltrane

Als Saxophonist dürfte es für Ravi Coltrane nicht immer leicht gewesen sein, aus dem Schatten seines übergroßen Vaters zu treten. Es ist ihm dennoch gelungen, längst hat er sich eigenes Renommee erspielt. Wohl deshalb kann er sich auch ebenso begeistert und kompetent für das Werk seines Vaters einsetzen.

Das Jahr 2019 neigt sich langsam zur Neige, ein erster vorsichtiger Rückblick sei erlaubt. Zu den spannendsten Jazzalben des Jahres gehört mit Sicherheit eines, das bereits 55 Jahre "auf dem Buckel" hat: die Filmmusik "Blue World" von John Coltrane, die wir Ihnen hier bereits ausführlich vorgestellt haben.

 

Nun hat auch Ravi Coltrane in einigen Videoclips seine Gedanken zu dieser ungewöhnlichen Session und ihrer Erstveröffentlichung nach so langer Zeit geäußert. Außerdem spricht er über das "klassische Quartett" seines Vaters, aus Schlagzeuger Elvin Jones, Bassist Jimmy Garrison und Pianist McCoy Tyner, sowie den Titeltrack "Blue World", der als freie Improvisation aus dem Jazz-Standard "Out Of This World" entstand.

 Ravi Coltrane über John Coltranes Relevanz heutzutage:

 

 

Ravi Coltrane über "The Classic Quartet":

 

 

Ravi Coltrane über "Blue World":

 

 

Ravi Coltrane über John Coltranes Liebe für Filme: