Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

14.10.2009
Christian Wallumrod

Fabulöse Suite

Christian Wallumrod, Fabulöse Suite © Dániel Vass / ECM Records Christian Wallumrød

Dunkle, unauflöslich ineinander verwobene Ensembleklänge. Kontemplative Erkundungen von Harmonien, Farben, Texturen. Blitzende kleine Studien über einfache musikalische Zellen. Immer wieder aber auch Anklänge an barocke Tanzmusik und protestantische Choräle, an Jean-Baptiste Lully (1632-1687) oder Alessandro Scarlatti (1660-1725): All dies macht die Musik des Christian Wallumrød Ensembles aus, dessen neues Album "Fabula Suite Lugano" nun bei ECM veröffentlicht wird.

Wallumrød, der Pianist, Komponist und Konzeptmusiker aus Kongsberg in Norwegen, nimmt seit Mitte der neunziger Jahre für ECM auf. Der 38jährige hat sich zu einer der unverwechselbaren und eigenständigsten Stimmen des skandinavischen Jazz entwickelt - wobei er selbst von "Jazz" kaum sprechen würde: Fast alles ist durchkomponiert in den raffiniert miteinander verklammerten Miniaturen seines Sextetts, in dem Musiker aus den Bereichen der Improvisation, der Volksmusik und der Alten Musik zusammenspielen.

Reizvolle Kontraste ergeben sich nicht zuletzt durch die ungewöhnliche instrumentale Besetzung des Ensembles: Gjermund Larsen (Violin, Hardangerfiedel & Bratsche), Tanja Orning (Violoncello), Giovanna Pessi (Barockharfe) und Per Oddvar Johansen (Schlagzeug, Perkussion & Glockenspiel) kennt man bereits vom letzten Wallumrød-Album "The Zoo Is Far" (2006). Für Arve Henriksen kam nun aber der junge Trompeter Eivind Lønning neu ins Ensemble.

Erst der Verzicht auf alle solistischen Eskapaden ermöglicht die wunderbar poetische, gelassen in sich ruhende Verbindung von Archaik und Modernität, Feierlichkeit und spielerischer Leichtigkeit. "Jede Genrezuordnung verfehlt die dunkle Schönheit dieser Musik und das Wesen ihrer Melodien, die in Tiefen unseres Inneren widerhallen, die wir gar nicht zu erforschen wagen", schrieb Stuart Nicholson in Jazzwise über das Vorgängeralbum "The Zoo is Far".

Christian Wallumrød Ensemble auf Tour:

01.11.2009 Ingolstadt, Ingolstädter Jazztage
02.11.2009 München, Schwere Reiter
03.11.2009 Nürnberg, Tafelhalle

Informationen zu ECM Künstlern auch auf www.ecm-sounds.de und www.ecm40.de