Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

14.02.2001

Incognito "The Future- Remixed"

Incognito The Future- Remixed

Incognito schaffen, was im Dance-Bereich nur wenigen gelingt: Volle Dancefloors, eine wachsende Anhängerschaft und stets auf der Höhe der Zeit zu sein, ohne je einer kurzlebigen Hippness zu erliegen. Und das seit fast 20 Jahren!

Jean-Paul "Bluey" Maunick orakelte im Titel des letzten Albums No Time Like Future. Jetzt, zum Jahrtausendwechsel, hat die Zukunft begonnen und Incognito suchen sich die High Class internationaler Produzenten, die gefragtesten Musiker, DJs und Remixer für ihren nächsten Streich: "The Future Remixed".

Ein Highlight des dancefloororientierten NuJazz reiht sich an das nächste. Gleichzeitig ist ein geschlossenes Album gelungen, welches keine Brüche erfährt, sondern ganz den Spirit Incognitos verfolgt.

Bereits als 12" veröffentlicht, beginnt das Album mit der Dancefloorhymne der letzten Saison "Nights Over Egypt" in der souligen Garageversion der Masters At Work. Die legendäre Jocelyn Brown liefert die Vocals . Hier ist also ein Team am Werk, welches schon als Nu Yorican Soul für Furore sorgte. Masters at Work's Kenny Dope ist auch verantwortlich für das NY Hip Hop-Intermezzo "Wild And Peaceful". Blaze setzen mit dem "Fearless" Remix auf zeitgemässen Afro-Latin-Beat mit karibischen Bläsersätzen. Und auch Berlin's Jazzanova, die ja schon längst zur ersten Liga der Remixkünstler gehören, schenken uns einen Fusiontrack, der vor Funkyness strotzt. "Get Into My Groove" fordert die begnadete Maysa Leak. Mit den Fusionbeats Jazzanovas ist ein entrinnen nicht möglich.

Die Liste der Prominenz ist nicht erschöpft: Der Meister des Advanced Electronic Jazz, Carl Craig, liefert mit seiner 10(!)- minütigen Version von "Out Of The Storm" ein grossartiges Statement zu Incognito's NuJazz. Den Newcomern Spacek gelingt ein besonders auffäliger Downtempo Tune mit dem Remix von "Marakech". Mit weiteren Mixes von UK Garage-Legende MJ Cole, Japan's United Future Organisation, sowie Tom Middelton und Galliano- Sideman SKI, liegt mit Incognito "The Future- Remixed" ein Meilenstein des neuen Dancefloorjazz vor.

Trotz der Individualität aller Beteiligten ist das Album ein feinsinnig abgestimmtes und in sich geschlossenes Werk. "The Future- Remixed" ist eine Hommage an Bluey, den Vater Incognitos. Man zelebriert die fast 20 jährige Arbeit einer Band, die immer wegweisend war und auch in den nächsten 20 Jahren ganz vorne mitspielen wird. Keep on groovin!

Auch als 4x Vinyl erhältlich
546 990-1