Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

06.10.2020
GoGo Penguin

Konzert-Live-Stream - GoGo Penguin aus Studio Two der Abbey Road Studios

Bei dem Auftritt am 29. Oktober wird das britische Trio Stücke seines aktuellen Albums "GoGo Penguin" spielen, aber auch Publikumsfavoriten von "Man Made Object" und "A Humdrum Star".

GoGo Penguin, Konzert-Live-Stream - GoGo Penguin aus Studio Two der Abbey Road Studios GoGo Penguin Live at Studio 2 (Abbey Road Studios, London)

Ein ganz besonderes, wenn auch nur virtuelles Live-Event versprechen GoGo Penguin all ihren Fans für den 29. Oktober um 21:00 Uhr MEZ. Im legendären Studio Two der Londoner Abbey Road Studios wird das britische Trio ein Konzert geben, das via YouTube-Live-Stream in die ganze Welt hinausgetragen wird. Auf dem Programm steht dann natürlich vor allem die Musik des neuen Albums "GoGo Penguin", das im Juni bei Blue Note erschienen ist, aber auch Publikumsfavoriten von den beiden vorausgegangenen Bestsellern "Man Made Object" (2016) und "A Humdrum Star" (2018).

 

Das durch die Beatles weltbekannt gewordene Studio, in dem das Konzert gefilmt wird, ist ein einzigartiger, von Mythen umwehter und für manche geradezu sakraler Ort mit einer brillanten Akustik. Für GoGo Penguin ist es die perfekte Location für einen Live-Konzert-Film. "Wir wollten eigentlich nicht in einem leeren Saal auftreten", erläutert Bassist Nick Blacka. "Zu versuchen, die Energie eines Konzerts in einem leeren Raum zu erzeugen, kam uns irgendwie komisch vor. Aber wir hatten 2015 eine EP in Studio Two aufgenommen und waren von dem Raum begeistert. Deshalb kamen wir auf die Idee, den Auftritt dort zu filmen."

 

"Es ist ein wirklich besonderer Ort", sagt auch Pianist Chris Illingworth, "und wir wollten eine intime Atmosphäre haben, in der wir angeregt arbeiten und uns dieses Gefühl der Begeisterung, das du bei einem Live-Konzert hast, zu Nutze machen könnten." Für Schlagzeuger Rob Turner ist die Raumakustik des Studios das A und Oe: "Wenn wir auftreten, gehen wir immer auf einander ein, aber reagieren auch auf das Feedback des Publikums. Die Leute und die Energie im Veranstaltungsraum sind genauso Teil der Performance wie wir selbst. Studio Two ist erfüllt von den Geistern all der unglaublichen Musiker, die dort aufgetreten sind und fantastische Aufnahmen gemacht haben. Es hat eine ganz eigene Atmosphäre. Man spürt wirklich die Ausdehnung der Zeit, wie viel dort bereits vor uns geschehen ist und wie viel dort noch nach uns geschehen wird."

 

Der Vorverkauf für das Konzert hat bereits begonnen. Eintrittskarten für die virtuelle Veranstaltung erhält man bei Ticketmaster.