Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

20.08.2020
ECM Sounds

Matthieu Bordenave Trio - ein nuancenreiches Trio

Auf seinem ECM-Debüt "La Traversée" weckt Saxophonist Matthieu Bordenave mit Pianist Florian Weber und Bassist Patrice Moret auf subtile Weise Erinnerungen an das Jimmy Giuffre 3.

ECM Sounds, Matthieu Bordenave Trio - ein nuancenreiches Trio Adrian Schulz / ECM Records Matthieu Bordenave

Vor zwei Jahren machte der in München lebende französische Saxophonist Matthieu Bordenave als Mitglied des Shinya Fukumori Trios bei ECM auf sich aufmerksam. Das erste Album dieses Trios, "For 2 Akis", wurde in der internationalen Presse als Geheimtipp gefeiert. Nun stellt Bordenave bei ECM auch ein eigenes neues Projekt mit dem deutschen Pianisten Florian Weber und dem Schweizer Bassisten Patrice Moret vor. Auf "La Traversée" ("Die Überquerung") erkundet Bordenave das musikalische Terrain zwischen zeitgenössischer Komposition und Jazz. Einen subtilen Einfluss auf Bordenaves Trio übte das legendäre Jimmy Giuffre 3 mit Paul Bley und Steve Swallow aus, dass - so sagt der Saxophonist- in den 1960ern "Neuland erschloss, das für Improvisatoren noch heute relevant ist". Bei der Aufnahme von "La Traversée" ließ er sich von einem ähnlichen Ansatz im Triospiel leiten, "bei dem sich melodische Linien ineinander verflechten und in den Nuancen der Töne aufblühen, wenn jeder einzelne Musiker seiner Intuition folgt." Mit seinem sehr charakteristischen Saxophonklang, der vor kurzem im DownBeat als "leicht und doch strukturiert und autoritativ" beschrieben wurde, weist Bordenave den Weg und unterstreicht dabei, dass dies eine Musik ist, in der Raum eine bedeutende Rolle spielen wird. Auf Streaming-Plattformen kann man mit der Nummer "Dans mon pays" schon jetzt einen ersten Höreindruck gewinnen. Das Album selbst erscheint am 25. September bei ECM Records.