Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

05.08.2020
ECM Sounds

ECM-Neuheit im September - konspirative Klänge von Terje Rypdal

Am 11. September meldet sich ECM Records mit dem fantastischen neuen Terje-Rypdal-Albums "Conspiracy" aus der Sommerpause zurück. Vorbestellen kann man es schon jetzt.

ECM Sounds, ECM-Neuheit im September - konspirative Klänge von Terje Rypdal John Kelman / ECM Records Terje Rypdal

Die gute Nachricht zuerst: Terje Rypdal legt nach mehr als zehn Jahren endlich wieder eine brandneue Aufnahme vor! Die bessere Nachricht: er hat für das Album eine aufregende neue Band zusammengestellt. Und die beste Nachricht: der 72-jährige improvisiert auf "Conspiracy" so kraftvoll rockig und einfallsreich, wie er es Mitte der 1970er Jahre auf seinen bahnbrechenden ECM-Alben "Whenever I Seem To Be Far Away", "Odyssey" und "Waves" tat, als er tollkühn das Klangpotenzial der E-Gitarre auslotete.

Zur Erinnerung: Seine letzten Aufnahmen für ECM hatte Rypdal 2009 eingespielt. "Crime Scene" entstand im Mai jenes Jahres beim Nattjazz-Festival in Bergen und erschien 2010, während das 2013 veröffentlichte Album "Melodic Warrior" Aufzeichnungen aus den Jahren 2003 und 2009 enthielt. Danach wurde es still um Terje Rypdal. Jetzt zerreißt er diese Stille endlich mit "Conspiracy".

Für die gleichnamige Band, mit der er das Album unter der Regie von Manfred Eicher im Februar 2019 im Osloer Rainbow Studio eingespielt hat, fand er in Keyboarder Ståle Storløkken einen idealen Mitverschwörer.

Storløkken wirkte zuvor schon an den Rypdal-Alben “Vossabrygg” und “Crime Scene” mit. Am Schlagzeug sitzt Pål Thowsen, der in den 1970ern auf Bassist Arild Andersens ersten drei ECM-Alben getrommelt hatte und gut fünfzehn Jahre lang auch Ketil Bjørnstad begleitete. Komplettiert wird diese Band durch den jungen Bassgitarristen Endre Hareide Hallre.

"Conspiracy" wird am 11. September erscheinen, kann aber schon jetzt vorbestellt werden. Auf Streaming-Plattformen ist außerdem bereits der Track "As If The Ghost... Was Me!?" zu hören. Die atemberaubend rockige Titelnummer des Albums wird dort als zweiter Track am 21. August freigeschaltet werden.