Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

06.03.2020
GoGo Penguin

"Atomised" - Premiere aus kommendem GoGo-Penguin-Album

Am 1. Mai erscheint das von Fans heißerwartete neue Album der drei Briten von GoGo Penguin. In passende Stimmung kann man sich jetzt schon mit dem Track "Atomised" bringen.

GoGo Penguin, Atomised - Premiere aus kommendem GoGo-Penguin-Album Jon Shard GoGo Penguin

Wenn eine Band ein Album unter nichts anderem als dem Bandnamen veröffentlicht, kann das bedeuten, dass sie Legendenstatus erreicht hat oder dass ihr nichts mehr einfällt. Beides ist bei GoGo Penguin ganz sicher nicht der Fall. Das Trio aus Manchester sprüht vor Energie und Kreativität, und die ausverkauften Konzerte, euphorischen Albumkritiken und die Album-of-the-Year-Nominierung für den britischen Mercury Prize sind ihnen definitiv nicht zu Kopf gestiegen

Warum also heißt das kommende Werk schlicht und einfach "GoGo Penguin"? Weil Chris Illingworth (piano), Nick Blacka (bass) und Rob Turner (drums) meinen, diesmal ihr wirklich volles Potential auszuschöpfen. "In der Vergangenheit mussten wir im Studio das Album in drei Tagen fertigstellen", sagt Schlagzeuger Rob. "Dieses Mal hatten wir sechs Monate Zeit zum Schreiben und zwei Wochen zum Aufnehmen, so dass jeder viel mehr Zeit hatte, zu jedem Track beizutragen. Es wurde mehr experimentiert, Dinge ausprobiert. Infolgedessen ist das Album reicher und anspruchsvoller geworden". Man darf gespannt sein!

 

GOGO PENGUIN LIVE

24.04.2020 Köln - c/o Pop-Festival
06.05.2020 Berlin - Metropol
07.05.2020 Hamburg - Fabrik
10.05.2020 Stuttgart, Im Wizemann
11.05.2020 Zürich - Volkshaus