Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

27.09.2018
ECM Sounds

Festival-Tipp - ECM mit Großaufgebot bei Enjoy Jazz

Das Enjoy Jazz Festival feiert dieses Jahr sein 20. Jubiläum mit einem Programm, das Jazz- und vor allem ECM-Fans jede Menge Anlass zu Vorfreude gibt.

ECM Sounds, Festival-Tipp - ECM mit Großaufgebot bei Enjoy Jazz ECM Records

Seit das Enjoy Jazz 1999 aus der Taufe gehoben wurde, hat es sich zu einem der international renommiertesten Festivals gemausert. 2005 wurde dort ein Auftritt der Free-Jazz-Legende Ornette Coleman, der später unter dem Titel "Sound Grammar" als Album veröffentlicht wurde und dem Altsaxophonisten einen Pulitzer-Preis für Musik einbrachte. Diese Jahr wird Enjoy Jazz 20 Jahre alt und fährt aus diesem Anlass ein absolut hochkarätig besetztes Programm auf, das sich nicht allein auf den Jazz beschränkt, sondern auch Abstecher in andere musikalische Bereiche (Klassik, Pop, Rock, HipHop und Elektro) zulässt. Sechseinhalb Wochen lang - vom  2. Oktober bis zum 17. November - werden Musiker/innen aus aller Welt die Bühnen diverser Spielstätten in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen und der näheren Umgebung bevölkern.

Allein an elf Abenden werden im Rahmen des Festivals Künstler präsentiert, die bei ECM Records zu Hause sind. Besonders zahlreich vertreten sind dabei die Pianisten: das beeindruckende Spektrum reicht hier von dem Israeli Shai Maestro (8. Oktober) über die Norweger Ketil Bjørnstad (9. Oktober) und Tord Gustavsen (15. November), die US-Amerikaner Vijay Iyer (8. November) und Aaron Parks (22. Oktober) bis zu dem Polen Marcin Wasilewski (14. Oktober) und dem Schweizer Nik Bärtsch (8. November). Verlockende Auftritte wird es außerdem von dem Duo Marc Sinan & Ogüz Büyükberber (3. Oktober), der deutschen Cellistin Anja Lechner mit Pabo Márquez (13. Oktober), dem italienischen Trompeter Enrico Rava (1. November) und der Jan Garbarek Group (10. November) geben.

Zu den weiteren Höhepunkten des Festivals dürften aber auch die Konzerte des Trompeters Ambrose Akinmusire (16. Oktober) und der fulminanten britischen Band Sons Of Kemet (13. November) zählen. Details zu diesen und allen anderen Programmpunkten findet man auf den Internetseiten von Enjoy Jazz.