Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

27.09.2018
Auf Streife im Netz

Vorschusslorbeeren für Ambrose Akinmusire

In den USA wird Ambrose Akinmusires kommendes Blue-Note-Album "Origami Harvest" bereits mit Kritikerlob überschüttet. Wir haben einige Stimmen gesammelt.

Auf Streife im Netz, Vorschusslorbeeren für Ambrose Akinmusire Auf Streife Im Netz - Ambrose Akinmusire

Auf die Veröffentlichung des neuen Albums von Ambrose Akinmusire muss man noch gut zwei Wochen bis zum 12. Oktober warten, "a blooming bloodfruit in a hoodie", die gemeinsame Single mit Rapper Kool A.D. ist dagegen schon überall zu hören und macht Appetit auf das kommende Werk

 

In den USA fährt "Origami Harvest" schon jetzt überschwängliche Kritiken ein. "Der fesselnde Klang, den Ambrose Akinmusire seiner Trompete entlockt, bewegt sich irgendwo zwischen einem gedämpften Schrei und einem eloquenten Selbstgespräch", notiert Giovanni Russonello in der New York Times. Afropunk dagegen stellt seinen Lesern die Single vor und urteilt: "...wunderschön und bedrückend - was bei einem Track, dessen Titel auf den Mord an Trayvon Martin verweist, nicht überrascht. 'a blooming bloodfruit in a hoodie' ist der Opener von einem Album, das in jeder Hinsicht das Meisterwerk jenes Musikers ist, den die meisten durch die elegischen Trompeten-Linien der Schlussnummer von Kendrick Lamars 'To Pimp A Butterfly' kennen."

 

Auf Nextbop schreibt schließlich Sébastien Hélary: "Der Trompeter hat schon immer Grenzen überschritten und die Musik, die er so liebevoll kreiert, mit unerschrockenen Avantgarde-Klängen und enthusiastischem Individualismus angereichert. Sein jüngstes Projekt ist da keine Ausnahme. 'Origami Harvest' ist der lebende Beweis dafür, dass der Jazz in dieser neuen Ära blüht und gedeiht."