Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

25.09.2018
5 Original Albums

Archie Shepp - Avangardist mit Anlaufschwierigkeiten

Die preiswerte CD-Box "5 Original Albums" versammelt fünf der besten Alben, die Saxophonist Archie Shepp zwischen 1964 und 1968 für Impulse! Records aufnahm.

5 Original Albums, Archie Shepp - Avangardist mit Anlaufschwierigkeiten 5 Original Albums - Archie Shepp

Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Aber dass es für ihn so schwer werden würde, zu Bob Thiele durchzudringen, hatte Archie Shepp dann doch nicht erwartet. Unzählige Male versuchte der Saxophonist bei dem Produzenten, der das Label Impulse! Records leitete, einen Termin zu erhalten. Stets ließ ihn dessen Sekretärin mit faulen Ausreden abblitzen. "Ich hatte monatelang versucht, Bob ans Telefon zu bekommen, aber er ging einfach nicht ran", verriet Archie Shepp dem Autor Ashley Kahn für sein Buch "Impulse! Das Label, das Coltrane erschuf". "Jedes Mal, wenn ich anrief, sagte seine Sekretärin Lillian, die ich zu diesem Zeitpunkt hasste, auch wenn ich später gut mit ihr auskam: 'Ach, der ist zum Mittagessen' oder: 'Der ist schon nach Hause und kommt heute nicht wieder.' [...] Das ging über Monate so."

Dann nahm Shepp schließlich seinen ganzen Mut zusammen und bat John Coltrane, den Star des Labels, als Mittelsmann zu fungieren. Und voilà, schon einen Tag später gelang es ihm, Thiele endlich an die Strippe zu bekommen. Der stellte ihm allerdings gleich eine Bedingung: "Ihr Jungs seid Avantgarde. Ich weiß, dass ihr euer eigenes Ding macht. Wenn du diese Platte machst, dann musst du ausschließlich Johns Musik aufnehmen." So kam es, dass Shepp im August 1964 für sein Impulse!-Debüt vier bekannte Coltrane-Nummern einspielte. Das von Coltrane mit Thiele koproduzierte Album, auf das Shepp letztendlich doch noch eine eigene Komposition schmuggeln konnte, erhielt den vielsagenden Titel "Four For Trane" und bildete den Grundstein für den rasanten Aufstieg des damals erst 27-jährigen Saxophonisten.

 

Dass Bob Thiele die richtige Entscheidung getroffen hatte, als er Shepp unter Vertrag nahm, sollte sich schon bald zeigen. Denn zwischen 1964 und 1972 spielte der Saxophonist für das Label nicht weniger als vierzehn Alben unter eigenem Namen ein, von denen sich viele als bahnbrechend erwiesen. So wie die fünf Aufnahmen, die man man nun zusammen in der preiswerten Box "5 Originals Albums" vorfindet. Diese Alben belegen eindrucksvoll, dass avantgardistische Musik keineswegs intellektuell abgehoben klingen muss, sondern neben dem Kopf auch genauso Bauch und Herz ansprechen kann. Zu hören ist Shepp auf "Four For Trane" (1964), "Fire Music" (1965), "On This Night" (1965), "Mama Too Tight" (1967) und "The Way Ahead" (1968) mit anderen innovativen Musikern wie Trompeter Alan Shorter, Posaunist Roswell Rudd, Altsaxophonist Marion Brown, Vibraphonist Bobby Hutcherson, Bassist Charlie Haden und Schlagzeuger Joe Chambers. Im All Music Guide erhielten zwei dieser fünf Alben die absolute Höchstwertung von fünf Sternen und zwei immerhin viereinhalb. Ausgestattet ist die Box wie immer mit Original-Artwork, Stecktaschen-CDs und einem attraktiven Schuber.