Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

20.09.2018
Auf Streife im Netz

Virtueller Jazz Club - Streaming-Dienst Tidal startet Jazz-Podcast

In der ersten Episode eines neuen Video-Podcasts unterhält sich Hans Schuman von der New Yorker Organisation JazzReach mit Trompeter Terence Blanchard.

Auf Streife im Netz, Virtueller Jazz Club - Streaming-Dienst Tidal startet Jazz-Podcast Auf Streife Im Netz - Tidal Jazz Club

Ende August weihte der Streaming-Dienst Tidal in Kooperation mit der New Yorker Non-Profit-Organisation JazzReach seinen neuen "Jazz Club" ein. In zwölf Video-Podcast-Episoden sollen den Zuschauern in intensiven Gesprächen und Segmenten mit Live-Darbietungen einige der kreativsten, visionärsten Jazzkünstler der Welt vorgestellt werden. Ergänzt werden die Podcasts durch eine umfangreiche "Jazz Club Playlist" des jeweils präsentierten Künstlers. In der ersten Folge kam ausführlich der Trompeter und Komponist Terence Blanchard zu Wort, der mit seiner Band E-Collective erst vor kurzem ein Livealbum veröffentlichte und auch die Musik zu dem gefeierten neuen Spike-Lee-Film "BlacKkKlansman" geschrieben und aufgenommen hat.

 

Die mittlerweile ebenfalls schon online gestellte zweiten Episode bietet ein Rundgespräch mit den Pianisten Sullivan Fortner, Fabian Almazan und Orrin Evans von The Bad Plus. Weitere Video-Podcasts sind für die nahe Zukunft mit Piano-Wunderkind Joey Alexander und Saxophonist Donny McCaslin geplant.

 

Empfehlenswert ist es auch, in die von Tidal exzellent zusammengestellte Jazz-Playlist  "Out There" hineinzuhören. Sie versammelt 56 Tracks von bahnbrechenden Künstlern, die sich tatsächlich nur schwer kategorisieren lassen. "Out There" vermischt dabei brandaktuelle Aufnahmen von u.a. Sons Of Kemet, Tony Allen + Jeff Mills, Robert Glasper's R+R=NOW, GoGo Penguin, Chris Dave & The Drumhedz, Terence Blanchard's E-Collective, Kamasi Washington und Django Bates' Belovèd mit Einspielungen von früheren musikalischen Querdenkern wie Thelonious Monk,  John Coltrane und William Parker.

 

Zu Tidals Jazz-Page geht es hier.