Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

20.06.2018
Norah Jones

"Bist du ein Engel?" - Norah Jones veröffentlicht neuen Konzertfilm Live At Ronnie Scott's

Norah Jones, Bist du ein Engel? - Norah Jones veröffentlicht neuen Konzertfilm Live At Ronnie Scott's Norah Jones - Live At Ronnie Scott's

Vor sechzehn Jahren stellte Norah Jones mit ihrem epochalen Debüt "Come Away With Me"  eine Weiche in der Popkultur. Seitdem (6 millionenfach verkaufte Studio-Alben, 9 Grammys) liegt ihr die Musikwelt zu Füßen. Die Sängerin, Songschreiberin und Pianistin begeistert mit ihrer verführerischen Stimme und einem ganz persönlichen Stil zwischen Jazz, Vokal-Pop, Blues, Country und modernem Folk. Ihr neuer Konzertfilm zeigt die Ende-30-Jährige auf dem Gipfel ihrer künstlerischen Kreativität. 

 

Aufgezeichnet im vergangenen Herbst bei vier ausverkauften Konzerten im legendären Londoner Jazzclub Ronnie Scott's, ist sie hier mit einem klassischen Jazz-Piano-Trio im kleinen, feinen Rahmen zu sehen, flankiert vom  Bassisten Christopher Thomas und dem Schlagzeuger Brian Blade: Letzterer ist ein alter Weggefährte von Jones, denn er spielte schon auf ihrem Debütalbum und auch auf dem jüngsten Oeuvre der Texanerin: "Day Breaks" (Platz 3 der deutschen Albumcharts), das die Presse umjubelt hat. Der Rolling Stone wählte es in seine Jahresliste der 50 besten Alben 2016.

 

Noch mehr Beifall bekam Jones bei ihrer anschließenden Welt-Tournee: Sie schaffe "es irgendwie, immer da zu sein, wenn man sie braucht – diese warme, honigsüße Stimme, ganz nah am Ohr, ganz ohne Auto-Tune und einfach ehrlich", hieß es im Boston Globe. "Sie wird einfach immer besser mit den Jahren", kommentierten die L.A. Daily News. Auch die Zuschauer eines im Mai 2018 ins Netz gestellten Konzertausschnitts von "Live At Ronnie Scott's" kamen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: "Bist du ein Engel?", fragt ein (weiblicher) Fan bei Youtube.

 

Die Welt liebt Norah Jones. Magisch inszenieren die 16 Songs des neuen Live-Sets ihre Rückkehr zum Jazz, mit Live-Einspielungen von Titeln aus "Day Breaks", darunter "Sleeping Wild" und "Flipside" neben ihrer grandiosen Fassung von Duke Ellingtons "Fleurette Africaine (African Flower)". Ein weiteres Highlight ist eine neue Interpretation ihres Grammy-prämierten Hits "Don't Know Why". Mit einer schlicht-schönen Version ihres so sinnlichen Songs "I've Got To See You Again" vom Debütalbum klingt ein Auftritt aus, den man einfach immer wieder sehen möchte. 

 

Die DVD- und Blu-ray-Ausgaben von "Live At Ronnie Scott's" enthalten zusätzlich den  Bonustrack "Burn", neben einem Exklusivinterview, das Norah Jones kurz vor einer der Performances gegeben hat.

 

Trackliste von "Live at Ronnie Scott's":

 

1. Sleeping Wild

2. Don't Be Denied

3. After The Fall

4. Sinkin' Soon

5. Out On The Road

6. And Then There Was You

7. It's A Wonderful Time For Love

8. Fleurette Africaine (African Flower)

9. Flipside

10. Day Breaks

11. Nightingale

12. Tragedy

13. Little Broken Hearts

14. Carry On

15. Don't Know Why

16. I've Got To See You Again

DVD/Blu-ray Bonusmaterial: Interview + Bonustrack "Burn"