Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

14.06.2018
John Abercrombie

Poetisches Portrait - "Open Land - Meeting John Abercrombie"

Knapp ein Jahr nach dem Tod von John Abercrombie erscheint Arno Oehris wunderbares Filmportrait des einzigartigen Gitarristen bei ECM Records auf DVD.

John Abercrombie, Poetisches Portrait - Open Land - Meeting John Abercrombie John Abercrombie Open Land

Der am 22. August 2017 im Alter von 72 Jahren verstorbene Gitarrist John Abercrombie galt als einer der großartigsten Improvisierter des zeitgenössischen Jazz. Wenige Jahre vor seinem Tod besuchte der Lichtensteiner Filmemacher Arno Oehri Abercrombie in seinem Haus in Greenwich/Connecticut, um ein intimes Portrait des Künstlers anzufertigen, das nun bei ECM Records auf DVD erscheint. In "Open Land - Meeting John Abercrombie" sinniert der Gitarrist in verschmitzter Weise über sein kreatives Leben fernab des Mainstreams und zeichnet, beginnend bei seiner ersten Begegnung mit einer E-Gitarre, seinen eigenen musikalischen Werdegang nach. Poetisch und atmosphärisch dicht wie die Musik Abercrombies, erlaubt dieses subtile und sehr persönliche Portrait einzigartige Einblicke in das Leben und das Werk dieses besonderen Künstlers. Es zeigt Abercrombie bei einem Auftritt mit Gary Versace und Adam Nussbaum sowie einer Jamsession mit Rob Sheps, Eliot Zigmund und David Kingsnorth, aber auch beim Unterrichten von Musikstudenten am Purchase College, im Gespräch mit dem New Yorker Gitarrenbauer Ric McCurdy und natürlich zuhause mit seiner Ehefrau Lisa und Katze Al. Oehri gelingt es, eine feine Balance zwischen Musikpassagen und Interview-Segmenten herzustellen, indem er Bild und Ton subtil miteinander verknüpft und kontrastiert. Der Soundtrack des Films enthält zusätzlich zu den Live-Aufnahmen eine Auswahl aus Abercrombies zahlreichen ECM-Alben, von "Timeless", seinem 1975 erschienenen Debütalbum für das Label, bis hin zu seinem vorletzten ECM-Album "39 Steps" aus dem Jahr 2013.