Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

01.11.2017
Jazz Loves Disney

Kein Kinderkram - Disney swingt wieder

Nach dem Erfolg des ersten Teils singen und swingen jetzt George Benson, Madeleine Peyroux, Bebel Gilberto und andere Künstler wieder Ohrwürmer aus Disney-Filmen.

Jazz Loves Disney, Kein Kinderkram - Disney swingt wieder Jazz Loves Disney 2

Elterngeneration, erobert Euch diese Lieder zurück! Wer hat gesagt, dass die Songs aus Disney-Filmen nur aus Laufställen und Kinderzimmern tönen dürfen? Speziell, wenn sich ihnen Künstler mit viel Geschmack und besonderer Note widmen. Wie Bebel Gilberto zum Beispiel, die Königin des brasilianischen Lounge-Pop, die aus dem Titelsong aus "Die Schöne und das Biest" eine wattige Bossa-Wolke macht. Oder Energiebündel Jamie Cullum, der "Be Our Guest" aus demselben Film so zum Swingen bringt, als hätte er einen Sinatra gefrühstückt. Der neue Soul-Star Imany gibt "Someday My Prince Will Come" aus "Schneewittchen" überraschende Tiefe, Wunderkind Jacob Collier geht Tauchen mit "Under The Sea" aus "Arielle, die Meerjungfrau", aber auch etablierte Legenden wie Madeleine Peyroux und George Benson ließen sich nicht zweimal bitten als Disney rief. Am 10.11. erscheint das Album als CD, prächtige Doppel-LP und natürlich in allen digitalen Formaten.