Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

02.11.2016
Ben L'Oncle Soul

"Under my skin" - Ben l’Oncle Souls Sinatra-Tribut

Eigentlich heißt er ja Benjamin Duterde und ist Frankreichs erfolgreichster "Retro-Soul"-Star. Zu seinen Vorbildern zählt er Ray Charles, Sam Cooke, Donny Hathaway und Marvin Gaye. Seine zwischen klassischem Motown und aktuellen Einflüssen pendelnde Songs haben ihm Chart-Erfolge und Kritikerlob eingebracht, sein Titel "Petite sœur" wurde sogar zum TV-Jingle eines bekannten Schokoriegels.

Wirkliche Künstler macht aus, dass sie sich etwas trauen. So auch Ben l’Oncle Soul, der sich schon länger mit der Idee herumtrieb, einer musikalischen Größe zu huldigen, die man bislang mit seinem Namen nicht in Verbindung brachte: Frank Sinatra. Große Schuhe? In der Tat. Aber hält das Ben l’Oncle Soul von einer guten Idee ab? Kein bisschen.

Und so griff Ben l’Oncle Soul - ganz im Stil von "Ol‘ Blue Eyes" selbst - zum Hut und stürzte sich in ein kühnes Projekt, in dem sich Soul, Blues, Reggae, Jazz und immergrüne Evergreens in erstaunlich harmonischer Koexistenz treffen. Der französische Soulman verneigt sich zwar tief vor Sinatra, erstarrt dabei aber nicht in Ehrfurcht. Im Gegenteil: In Zusammenarbeit mit Matthieu Joly (von der Band Neïmo) und Benjamin Hekimian (von der Band Naosol & Waxx) gibt er den oft gehörten Songs neuen, unbeschwerten Charme und Groove. Wer weiß, Sinatra könnte das durchaus gefallen...

Das Album "Under my skin" ist in Deutschland ab dem 4. November 2016 digital erhältlich, z.B. bei iTunes, Amazon Digital und Google Play.