Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

30.09.2016
Wolfgang Muthspiel

All-Star-Band ohne All-Star-Allüren - das neue Quintett des Gitarristen Wolfgang Muthspiel

Für sein zweites ECM-Album "Rising Grace" erweiterte Wolfgang Muthspiel sein Trio um den Pianisten Brad Mehldau und den Trompeter Ambrose Akinmusire.

Wolfgang Muthspiel, All-Star-Band ohne All-Star-Allüren - das neue Quintett des Gitarristen Wolfgang Muthspiel © Laura Pleifer/ECM Records Wolfgang Muthspiel, Ambrose Akinmusire, Brad Mehldau, Larry Grenadier, Brian Blade

So manches, was auf dem Papier wie eine gute Idee aussieht, erweist sich in der Praxis oft als nicht ganz so überzeugend. Etwa die All-Star-Bands, die meist für große Jazzfestivals zusammengestellt werden, um ein Massenpublikum anzuziehen. Dieser Gedanke ging auch dem Schweizer Kritiker Ueli Bernays durch den Kopf, als er vom neuen Quintett des österreichischen Gitarristen Wolfgang Muthspiel hörte.

Doch das Konzert, das dieses Ensemble im Januar 2016 im Zürcher Jazzclub Moods gab, räumte alle Skepsis aus. "...in Muthspiels Star-Quintett mit Brian Blade am Schlagzeug, Larry Grenadier am Kontrabass, Brad Mehldau am Piano und dem Trompeter Ambrose Akinmusire wurde nicht aufgetrumpft, nicht geblufft oder triumphiert", schrieb Bernays anschließend in seiner Konzertkritik für die Neue Zürcher Zeitung. "Vielmehr befleissigten sich alle einer Art hellhörigen Diskretion und einer aufs Ensemblespiel konzentrierten Musikalität, die auf eher leise Art begeistert..." Kurz nach dem Auftritt ging die Formation mit Manfred Eicher ins Studio, um mit "Rising Grace" das zweite ECM-Album unter Federführung von Muthspiel aufzunehmen. Veröffentlicht wird der Nachfolger von Muthspiels gefeierten ECM-Debüt "Driftwood" im Oktober auf CD und als Vinyl-Doppelalbum. Mit dem Rhythmusgespann bestehend aus Larry Grenadier und Brian Blade hatte der Gitarrist schon vor drei Jahren auf "Driftwood" wunderbar harmoniert. Nun gesellen sich zu dem Trio mit Brad Mehldau und Ambrose Akinmusire noch zwei weiter Stars des zeitgenössischen Jazz, die der mal groovigen, mal poetischen Musik von "Rising Grace" noch mehr Klangfarbe und Tiefe verleihen.