Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

29.04.2016
Various Artists

Welttag des Jazz 2016 - Jazzstars übernehmen das Weiße Haus

Various Artists, Welttag des Jazz 2016 - Jazzstars übernehmen das Weiße Haus International Jazz Day 2016

Der 19. November 1962 war für den Jazz ein historisches Datum: an diesem Tag öffnete John F. Kennedy zum allersten Mal die Pforten des Amtssitzes des Präsidenten der Vereinigten Staaten für ein Jazzkonzert. Im Rahmen einer Veranstaltung für Kinder trat damals im Ostsaal das Paul Winter Jazz Sextet auf. Heute haben diese Jazzkonzerte längst Tradition, aber einen solchen Aufmarsch an Jazzstars, wie es das Weiße Haus am 30. April 2016 anläßlich der Feier des Welttages des Jazz erleben wird, gab es bislang erst einmal, als Jimmy Carter 1978 zur Feier des 25-jährigen Jubiläums des Newport Jazz Festivals einlud. Zu den Größen, die seinerzeit auftraten, gehörten Eubie Blake, Ornette Coleman, Mary Lou Williams, Stan Getz, Dizzy Gillespie, Lionel Hampton, Herbie Hancock, Max Roach, Sonny Rollins, Cecil Taylor und Clark Terry.

Jetzt stellt Barack Obama, der bekennender Jazzfan ist, die Räumlichkeiten des Weißen Hauses für ein atemberaubendes All-Star-Konzert zur Verfügung, das diesen Namen redlich verdient. Unter der musikalischen Leitung von John Beasley werden am 30. April vor allem US-amerikanische, aber auch ein paar internationale Jazzstars aufspielen: darunter Esperanza Spalding, Wayne Shorter, Chick Corea, Terence Blanchard, Robert Glasper, Marcus Miller, Trombone Shorty, Diana Krall, Kurt Elling, Al Jarreau, Dianne Reeves, Lionel Loueke, Lee Ritenour, Kris Browers, Ben Williams, Brian Blade und Kendrick Scott - sowie Till Brönner als einziger Musiker aus Deutschland! Das Konzert wird von UN und UNESCO per Stream live in die ganze Welt übertragen.

Konzerte gibt es zum Welttag des Jazz natürlich rund um den Globus. Eine Liste mit den registrierten Events, die in Deutschland stattfinden werden findet man hier: jazzday.com