Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

27.11.2015
Various Artists

Happy Birthday, Hexer! - CD-Box feiert Musiklegende Peter Thomas

Various Artists, Happy Birthday, Hexer! - CD-Box feiert Musiklegende Peter Thomas Peter Thomas - 2015

Selbst wer den Namen Peter Thomas noch nie gehört haben sollte, kennt seine unvergessenen Film- und TV-Musiken, von der groovenden Startmusik des Raumschiffes Orion über die bis heute einzigartigen Krimimusiken zur Edgar-Wallace-Serie (z.B. "Der Hexer") und zu TV-Straßenfegern wie Durbridge-Thrillern, "Derrick" und "Der Alte". Peter Thomas begann seine Karriere ursprünglich mit Jazz, Big Bands und Radio-Orchestern, die DJ-Szene hat sich schon vor Jahren auf den Filmpreis-Träger gestürzt, gesampled und remixed wurde er von Bands wie Pulp und den Fantastischen Vier. Zu seinem neunzigsten Geburtstag am 1. Dezember 2015 stellt eine opulente 5-CD-Box einmal eine andere, aber nicht weniger aufregende Seite des Musikers vor.

Der Spezialist für Kinoklänge schrieb nämlich nicht nur Filmmusik, sondern versorgte in den Sechzigern und Siebzigern, auf der Erfolgswelle der schwarzen Scheibe, auch bundesdeutsche Plattenteller und Partykeller mit Unterhaltungsmusik der etwas anderen Art. Hier trafen Pop-, Beat- und Bigband-Sounds auf Songs der Beatles, Stones und Bob Dylan, auf Evergreens, russische Folklore, die Meister der Klassik - und sogar heißen Disco-Sound! Dabei klang das Peter-Thomas-Sound-Orchester immer ein wenig anders als seine Label-Kollegen James Last, Max Greger und Co. Warum das so war, erklärt der Komponist heute rückblickend so: "Ich setzte gern ungewöhnliche Musikerzusammenstellungen ein. Nicht als Selbstzweck, sondern als Statement gegen den Gleichklang."

Bekannte Musiker aus der Jazz- und Pop-Szene trugen ihren Teil zu Peter Thomas' ganz speziellem Klangkosmos bei, z.B. die Pianisten Jan Hammer und Ingfried Hoffmann, Trompeter Charly Tabor und Posaunist Jiggs Whigham, Schlagzeuger Klaus Weiss, Udo-Lindenberg-Mitstreiter Olaf Kübler am Saxophon und die erst kürzlich verstorbene Krautrock-Legende Lothar Meid am Bass. Die prallgefüllte 5-CD-Box "Peter Thomas Sounds" lädt jetzt mit ausführlichem Booklet ein zur chronologischen Zeitreise durch ein kunterbuntes Schallplattenuniversum und eine Ära swingender Pop-Musik, die es so sicher nie wieder geben wird.