Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

23.07.2015
Sullivan Fortner

Impulse!-Newcomer gewinnt Jazzstipendium

Sullivan Fortner, Impulse!-Newcomer gewinnt Jazzstipendium © Philippe LEVY-STAB Sullivan Fortner - 2015

Nur alle vier Jahre vergibt die American Pianists Association (die Vereinigung US-amerikanischer Pianisten) ihr mit 100.000 $ üppig dotiertes Jazzstipendium. Die Wettbewerber werden von Musikern, Musikdozenten und Vertretern der Musikindustrie vorgeschlagen, die einer Jury "anonyme Aufnahmen" der Kandidaten zukommen lassen, aus denen dann fünf Finalisten ausgewählt werden. Dieses Jahr wetteiferten Kris Bowers, Sullivan Fortner, Christian Sands, Emmet Cohen und Zach Lapidus im Finale um das Preisgeld und den Titel "Cole Porter Fellow in Jazz 2015". Als Sieger ging schließlich der 28-jährige, aus New Orleans stammende Sullivan Fortner aus dem Wettbewerb hervor, der in seinem Portefeuille bereits Aufnahmen mit Donald Harrison, Theo Croker, Etienne Charles und Justin Robinson vorweisen kann. Im Oktober wird Fortner zudem bei Impulse! Records sein erstes eigenes Album "Aria" veröffentlichen. Aufgenommen hat er es unter Produzent Brian Bacchus mit seinem jungen Quartett, bestehend aus Tenor- und Sopransaxophonist Tivon Pennicott, Bassist Aidan Caroll und Schlagzeuger Joe Dyson.