Jazz Newsletter

Wir versenden wöchentlich den aktuellen Jazzecho Newsletter. Um keine Neuigkeit zu verpassen, können Sie sich gern hier mit Ihrer eMail-Adresse registrieren. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Mit dem Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Newsletter von uns erhalten möchten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Infos zum Umgang mit persönlichen Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Labels

Im Bereich Labels finden Sie Informationen zu den wichtigsten und bekannstesten Jazzlabels der Welt:

Artikel

07.11.2012

Das Christian Scott Quintet in der Münchner Unterfahrt

Christian Scott, Das Christian Scott Quintet in der Münchner Unterfahrt © Medienbüro Ralf Dombrowski Christian Scott im Unterfahrt in München

Wer an Dizzy denkt, liegt nicht ganz daneben. Denn auch Christian Scott ist ein Trompeter, der in seiner Generation den Ton angibt. Dabei geht es weniger darum, was er spielt, sondern eher wie er seine Ideen in einen Flow der Energien verpackt. Zur Zeit in Europa mit seinem jungen Quintett unterwegs, präsentierte Christian Scott in der Münchner Unterfahrt eine wilde Mixtur der Impulse, die sich vom Stilgumbo seiner Heimatstadt New Orleans ebenso inspirieren ließen wie vom urbanen Soundgemenge seines aktuellen Wohnorts Harlem. Trompetenlinien, die sich wie ein Lasso um den zumeist funky groovenden Kern legten, dazu herbe Gitarrenausbrüche von Matt Stevens oder auch kraftvoll pulsierende Rhythmen von Corey Fonville – aus solchen Ingredienzien setzte sich ein Konzert zusammen, das manch einen mit einem Staunen nach Hause gehen ließ.